Di, 18. Juni 2019
26.05.2019 16:00

Time-out-Klassen

An Linzer Schule gibt es Auszeit für Störenfriede

Auszeitklassen werden von der Bildungspolitik derzeit als des Rätsels Lösung für Problemschüler propagiert. An oberösterreichischen Schulen werden Time-out-Klassen, wie sie auch genannt werden, schon mit Erfolg praktiziert. Zum Beispiel an der Neuen Mittelschule Bertha von Suttner in Linz-Dornach.

Direktion und Lehrer der NMS 27 beweisen seit eineinhalb Jahren Eigeninitiative. „Nach zwei Verwarnungen muss ein Schüler, der den Unterricht weiter stört, eine Auszeit nehmen“, erklärt Direktorin Sabine Stwora. „Wenn er sich im Reflexionsraum, wie wir das nennen, beruhigt hat, darf er zurück in seine Klasse.“ In der Auszeitklasse werden die Schüler von Lehrerinnen und Lehrer betreut, die gerade eine Freistunde hätte und diese Zeit freiwillig in das schulinterne Projekt investieren.

Reflexion
„Es wird mit den Schülern reflektiert, warum sie frech sind, den Unterricht stören oder Mitschüler bedrängen“, erzählt Lehrerin Jutta Pokorny. Gibt es in einer Klasse dauerhaft Schwierigkeiten, können die Störenfriede für längere Zeit in die Auszeit geschickt werden. Direktorin Stwora: „Eine Gruppe wurde dreieinhalb Wochen gesondert unterrichtet. Mit dem Schulpsychologen wurde ein Rückaufnahmeritual in die Klasse erarbeitet.“

Pilotschule
Zu den Plänen der Politik sagt die Schulleiterin. „Wir wären froh, wenn wir eine Pilotschule werden könnten und auch Begleitung für unsere Lehrer bekämen.“

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Sportstudio
Traum und Horror beim ÖFB ++ Anna Veith wird 30
Video Show Sport-Studio
Wirbel um Neymar
„Niemand hat ihn gezwungen, zu unterschreiben“
Fußball International
Neuer Goalie-Trainer
Rapids Macho: „Wollen Euphorie entfachen“
Fußball International
Traumtor im Video
Bärenstark! U21-Gegner Deutschland im Spielrausch
Fußball International

Newsletter