Do, 20. Juni 2019
24.05.2019 17:11

Kampf gegen Atomruine

Endlich: Inspektion in Mochovce ist fix!

Durchbruch im Kampf gegen das grenznahe AKW Mochovce. Nachdem „Whistleblower“ im „Krone“-Interview alarmierende Mängel bei der Fertigstellung des Reaktorblocks III aufgedeckt hatten, lenkte die bislang sture Betreibergesellschaft Slovenské elektrárne ein - und lässt erstmals eine internationale Inspektion zu!

„Wir begrüßen den Zwischenerfolg unserer Kampagne. Es wird eine internationalen Überprüfung der völlig aus dem Ruder gelaufenen Baustelle des Blocks III kommen“, so Dr. Reinhard Uhrig, Anti-Atomsprecher von GLOBAL 2000.

Allerdings müssten die Regierungen der europäischen Staaten dafür Sorge tragen, dass dies keine reine Alibi-Prüfung werde. „Unabhängige, kritische Experten auch aus Österreich müssen Teil dieser Kontrolle durch die internationale Atomenergieagentur werden!“, so Uhrig.

Große Erleichterung
In der breiten Anti-Atomfamilie Österreichs sowie unter unzähligen besorgten Bürgern in der Slowakei herrscht Erleichterung. „Nur dank der Unterstützung der engagierten Atomgegner, der großen ,Krone‘-Leserfamilie, aller Parteien und der Regierung konnte dieser Etappensieg erzielt werden“, jubelt Dr. Uhrig.

Umweltministerin Elisabeth Köstinger sprach in einer ersten Reaktion von „einem großen politischen Erfolg. Wir haben immer gefordert, dass die Slowakei unabhängige internationale Inspektoren ins Land lässt, um die gravierenden Sicherheitsmängel an den Reaktoren 3+4 zu überprüfen“, erklärte Köstinger am Freitagabend in einer Aussendung. „Der politische Druck, den Österreich auch mithilfe der Öffentlichkeit entwickelt hat, hat dazu geführt, dass die Slowakei diese Überprüfungen durch Inspektoren der IAEA durchführen lässt.“

Christoph Matzl, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
U21-Team gegen Dänen
LIVE: Knüller! Siegt Österreich für Hannes Wolf?
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Avocado-Spaghetti
Rezept der Woche
Nach Lainer und Rose
Nächster Bulle vor Wechsel: Schlager zu Wolfsburg?
Fußball International
„Drei“ legt vor
Erstes zusammenhängendes 5G-Netz startet in Linz
Oberösterreich
In Wald gelandet
Heißluftballon mit vier Insassen abgestürzt
Niederösterreich
„Sandgeflüster“
Wiener Sängerin für Videodreh in der Wüste
City4u - People
Argentinien droht Aus
„Hört auf mit dem Leiden“ - Messi in der Kritik
Fußball International

Newsletter