Mo, 17. Juni 2019
21.05.2019 12:10

Krampfanfall erlitten

Beherzte Polizisten retten Säugling das Leben

Bange Minuten für Eltern eines Säuglings in einem der modernen Bauten in der Wiener Seestadt Aspern. Plötzlich ertönten Schreie einer verzweifelten Mutter, ihr Baby (10 Monate) hatte aufgehört zu atmen! Noch bevor die alarmierte Rettung eintraf, war eine Polizeistreife vor Ort und begann mit der Reanimation.

Nach Erhalt der Meldung schalten die Beamten das Blaulicht ein und düsen in die Ilse-Arlt-Straße in Wien-Donaustadt. Bereits im Stiegenhaus treffen sie auf die verzweifelte Mutter, die ihr Baby im Arm hält. Es hat das Bewusstsein verloren.

Baby beatmet
Die Eltern befürchten das Schlimmste. Sofort nimmt einer der Polizisten den Säugling und startet mit der Beatmung. Die Vitalwerte sind zum Glück wiederhergestellt. Das Mäderl hatte einen Krampfanfall erlitten und wurde mit der Rettung ins Spital gebracht. Laut Information der behandelnden Ärzte ist das Kind wieder wohlauf.

Immer wieder kommt es vor, dass Polizisten noch vor dem Eintreffen der Ambulanz zu Lebensrettern werden. Das liegt daran, dass auf den Straßen der Stadt mehr Streifenwagen unterwegs sind, die im Ernstfall einspringen.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Alles beigebracht“
Paris Hilton holt sich Beauty-Tipps von Mama
Lifestyle
„Luft ausgegangen“
Wheelie-Rekordversuch im Blindflug endet mit Sturz
Oberösterreich
Kurz über „Fake-Mails“
„Versuch, mich in Ibiza-Skandal hineinzuziehen“
Österreich
„Krone“-Brennpunkt
Lasst Kindern die Sportplätze offen!
Sport-Mix
„Anderes Standing“
Hasenhüttl: „In England hat ein Trainer mehr Ruhe“
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter