17.05.2019 09:59 |

„Unser Körper“

Ratajkowski: Nackt-Protest gegen Abtreibungsgesetz

Emily Ratajkowski protestiert splitternackt auf Instagram - aus gutem Grund: Wegen des neuen Abtreibungsgesetzes, das im US-Bundesstaat Alabama in Kraft treten soll, zog die Model-Beauty nicht nur blank, sondern wandte sich mit einer eindringlichen Botschaft an ihre Fans. 

Es ist ein ernstes Thema, das viele Promi-Frauen bewegt. Denn in einigen US-Bundesstaaten, etwa Alabama oder Georgia, sollen Schwangerschaftsabbrüche nach der sechsten Schwangerschaftswoche verboten werden. Wer dann abtreibt, kann sogar mit Mordanklagen und Gefängnisstrafen rechnen, selbst nach Missbrauch oder im Falle einer Fehlgeburt. Unfassbar, findet nicht nur Milla Jovovich, die sich am Donnerstag mit einem emotionalen Geständnis und den Erfahrungen zu ihrer Not-Abtreibung an ihre Fans wandte, sondern auch Emily Ratajkowski.

Mit einem Nackt-Protest wollte die hübsche Britin auf die Brisanz des Themas aufmerksam machen. Auf Instagram postete Ratajkowski daher ein Foto, auf dem sie splitterfasernackt zu sehen ist. Nur ihre Scham ist mit einer Blüte bedeckt.

„Unser Körper, unsere Wahl“
Dazu schrieb die 27-Jährige, die sich immer wieder für die Rechte der Frauen starkmacht: „Diese Woche stimmten 25 alte, weiße Männer in Alabama dafür, Abtreibung selbst im Falle von Inzest und Vergewaltigung zu verbieten. Diese machtvollen Männer zwingen Frauen ihren Willen auf, um das Patriarchat und den industriellen Gefängniskomplex aufrechtzuerhalten, indem sie Frauen mit geringen wirtschaftlichen Möglichkeiten das Recht auf Nichtreproduktion verwehren.“

Jene US-Bundesstaaten, die dieses Gesetz erlassen, seien jene, „in denen der höchste Anteil schwarzer Frauen lebt“, erklärte Ratajkowski weiter. „Hier geht es um Klasse und Rasse und es handelt sich um einen direkten Angriff auf die grundlegenden Menschenrechte, die Frauen in den USA verdienen“, stellte die Model-Schönheit fest und schloss ihr Plädoyer mit den Worten: „Unsere Körper, unsere Wahl.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter