28.03.2010 20:34 |

Zufällig gefunden

Steirer lag nach Sturz 24 Stunden verletzt im Wald

Rund 24 Stunden lang hat ein 46-jähriger Steirer nahe Graz nach einem Sturz ausharren müssen, bevor er am Sonntag von anderen Wanderern entdeckt worden ist. Der Mann aus Peggau war bereits am Samstag auf einem nassen Stein ausgerutscht und so unglücklich gestürzt, dass er nicht mehr aufstehen konnte - nun erholt er sich im Grazer LKH.

Um die Mittagszeit hatte sich der 46-Jährige auf den Weg von Badl über Semriach nach Passail gemacht - doch weit kam er nicht. Nach rund eineinhalb Kilometern stürzte er im Badl-Graben und verletzte sich dabei an Schulter, Rücken und Brustkorb.

Kein Handyempfang
Wie die Polizei am Sonntagabend berichtete, gibt es in diesem Gebiet keinen Handyempfang - der Mann musste also bei nächtlichen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt im Wald ausharren. Erst nach rund 24 Stunden kamen Wanderer vorbei, woraufhin der Verletzte um Hilfe schrie und gefunden wurde.

Aufwändige Bergeaktion
Der ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 12 aus Graz flog zur Unfallstelle, konnte aber nicht zum Wanderer vordringen. Deshalb musste die Bergrettung den stark unterkühlten 46-Jährigen rund 300 Meter weit zu einer Lichtung bringen, wo er mittels Seilbergung in den Helikopter gezogen werden konnte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol