Mi, 22. Mai 2019
15.05.2019 09:15

7 Wohnungen betroffen

Mehrparteienhaus in Lienz wurde Raub der Flammen

Ein Brand in einem Mehrparteienhaus im Zentrum von Lienz in Osttirol hat in der Nacht auf Mittwoch zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Sieben Wohnungen waren betroffen, drei Personen wurden laut Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Der Brand an der Außenfassade des dreistöckigen Hauses war kurz nach 3 Uhr ausgebrochen. Eine 16-Jährige hatte im Schlafzimmer der elterlichen Erdgeschoßwohnung Brandgeruch wahrgenommen und dann das Feuer im Außenbereich gesehen. Zeitgleich wurde auch eine Bewohnerin in einem oberen Stockwerk auf die Flammen aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr.

15 Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen
Bis diese eintraf, hatten sich alle 15 Bewohner der betroffenen Wohnungen bereits in Sicherheit gebracht, drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Flammen hatten bereits vom Erdgeschoß auf die darüber liegenden Stöcke übergegriffen. Nach rund eineinhalb Stunden konnte schließlich „Brand aus“ gegeben werden.

Wohnungen bleiben vorerst unbewohnbar
Der Sachschaden ist groß, die meisten Wohnungen bleiben vorerst unbewohnbar. Die Brandursache war vorerst unklar, die Ermittlungen waren im Gange.

Spendenkonto
Die Stadt hat ein Spendenkonto angelegt: Brand Wohnanlage Christoph Zanon-Straße 16: Hypo Tirol, IBAN: AT67 5700 0300 5555 2603. BIC: HYPTAT22

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto
Vertrag bis 2024
Dortmund holt mit Brandt weiteren Top-Verdiener
Fußball International
Tirol Wetter
9° / 18°
Regen
9° / 17°
leichter Regen
8° / 13°
leichter Regen
9° / 17°
leichter Regen
7° / 22°
stark bewölkt

Newsletter