14.05.2019 14:16 |

Tierfreunde geschockt

Aufreger-Video: ECHTE Hundewelpen in Greifautomat?

Es sind Videoaufnahmen, die kaum zu fassen sind. In einem Greifautomaten sitzen zehn putzige, schneeweiße Welpen in Plastikkörbchen, umgeben von lauter Musik und blinkenden Lichtern. Mit einem Greifarm kann man nun sein Glück versuchen und eines der Tiere erwischen. Die Aufnahmen sollen aus einem japanischen oder chinesischen Einkaufszentrum stammen und wurden von Tierschützern ins Netz gestellt. Tierfreunde sind empört, andere wiederum meinen, bei den flaschigen Hundebabys handle es sich um sehr lebensnah konstruierte Roboter.

Echte Hundewelpen als Preis in einem Spielautomaten - eine Horrorvorstellung. Die flauschigen Tiere machen einen verstörten Eindruck, Futter und Wasser sind nirgendwo zu sehen. Das zusammengeschnittene Video zeigt zuerst zwei vergebliche Versuche eines Mannes, einen der Welpen zu erwischen. Doch am Ende hebt er doch einen kleinen Hund, der denen im Automaten sehr ähnlich sieht, hoch. 

Die Hunde tragen Pullover in Pastellfarben. Im Netz entbrannte bereits eine Debatte darüber, ob sie überhaupt echt sind. Einige User meinten auf Twitter und Facebook, es würde sich um täuschend echt aussehende Roboter-Haustiere handeln. Die „Daily Mail“ sprach mit einem chinesischen Automatenbetreiber, der versicherte, dass ein Hundewelpe als Preis viel zu teuer sei: „Das würde sich für den, der den Automaten befüllt, keinesfalls rechnen.“

Katzen und Hummer als Trophäe
Es ist allerdings nicht das erste Mal, das lebende Tiere als Trophäen in Greifautomaten herhalten müssen. So sorgte ein Video im Internet für Empörung, in dem ein Spieler versucht, lebende Katzen mit einem Greifarm aus dem Automaten zu fischen. Auch lebende Hummer können in einem chinesischen Restaurant von den hungrigen Gästen per Greifarm aus einem Automaten gefangen werden.

Michaela Braune
Michaela Braune
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter