28.03.2010 18:29 |

Hart umkämpft

Juve müht sich gegen Bergamo zu einem 2:1-Erfolg

Juventus Turin hat seine verärgerten Fans mit einem 2:1-Heimsieg gegen Atalanta Bergamo ein wenig besänftigt. Der Erfolg der nervösen "Alten Dame" in der 31. Runde der Serie A war jedoch hart erkämpft, das entscheidende Tor gelang dem brasilianischen Mittelfeldspieler Felipe Melo in der 82. Minute. Bei Juve spielte Alexander Manninger im Tor durch, beim Abstiegskandidaten Atalanta kam György Garics über die volle Distanz als rechter Verteidiger zum Einsatz.

Juve-Fans hatten vor Anpfiff mit einer Protestaktion vor dem Teamhotel auf ihren Unmut aufmerksam gemacht. Als der Teambus später vor dem Stadio Olimpico einfuhr, wurde er mit Eiern beworfen. Klub-Legende Alessandro Del Piero hat mit dem 1:0 per Freistoß (30.) für ein wenig Entspannung gesorgt, doch den Gästen gelang kurz vor der Pause durch Ex-Juve-Stürmer Nicola Amoruso (45.) der Ausgleich.

Das 2:1 erzielte der eingewechselte und von den Fans hart kritisierte Melo im Finish per Kopf. Juventus liegt aktuell drei Punkte hinter Rang vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Spielmacher Diego schied nach der Pause verletzt aus. Das Verpassen der Millionenliga würde Juve fast ähnlich hart treffen wie der Zwangsabstieg nach dem Korruptionsskandal 2006.

Milan holt nur ein Remis
Der AC Milan ist vor eigenem Publikum gegen Lazio Rom über ein 1:1-Remis nicht hinausgekommen. Die Mailänder verabsäumten es damit, mit AS Roma gleichzuziehen. Marco Borriello hatte Milan zwar per Strafstoß in der 18. Minute in Führung gebracht, Stephan Lichtsteiner gelang jedoch noch vor der Pause der Ausgleich (32.) für die Römer.

Sonst keine Österreicher im Einsatz
Manninger und Garics waren die einzigen Serie-A-Österreicher mit Einsatzminuten. Jürgen Prutsch sah das 1:1 von Livorno daheim gegen Bari von der Ersatzbank aus, Robert Gucher (Genua), Erwin Hoffer (Napoli) und Dieter Elsneg (Sampdoria) standen nicht im Kader ihrer Teams.

Bereits am Samstag hatte AS Roma einen 2:1-Heimsieg gegen Inter Mailand gefeiert und damit die Meisterschaft noch einmal sehr spannend gemacht. Vor 70.000 Zuschauern im Stadio Olimpico hatte Diego Milito in der 67. Minute die schnelle Führung der Gastgeber durch Daniele de Rossi (17.) noch ausgeglichen. Der Ex-Bayern-München-Stürmer Luca Toni sorgte in der 72. Minute mit einem Flachschuss aus zwölf Metern aber noch für den Heimsieg der Roma, die nun in der Meisterschaft schon seit 21 Partien ungeschlagen ist.

Ergebnisse der 31. Runde:
Juventus Turin – Atalanta Bergamo 2:1
AS Livorno - AS Bari 1:1
AC Fiorentina - Udinese Calcio 4:1
Chievo Verona - FC Parma 0:0
AC Siena - CFC Genua 0:0
SSC Napoli - Catania Calcio 1:0
Sampdoria Genua - Cagliari Calcio 1:1
AS Roma - Inter Mailand 2:1
Palermo – Bologna 3:1
AC Milan - Lazio Rom 1:1

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten