04.05.2019 19:57 |

Ermittlungen laufen

Landwirt im Spital: 16 Rinder im Stall verendet

Gleich mehrere verendete Tiere wurden auf einem Kärntner Hof in St. Nikolai bei Feldkirchen gefunden. Der 41-jährige Landwirt ist seit Freitag in Behandlung im Krankenhaus. Seine Verwandten schauten erst am Tag danach nach dem Rechten und fanden 16 tote Rinder im Stall!

Die Polizei verständigte sofort die Amtstierärztin. Was genau auf dem Bauernhof passiert ist, ist unklar. „Aufgrund des Erhaltungszustandes der toten Tiere im Stall konnte die Amtstierärztin keine klare Aussage betreffend der Todesursache machen“, heißt es am Samstagabend in einer Aussendung der Bezirkshauptmannschaft.

Die Tiere wurden von der Tierkörperentsorgung abtransportiert. Ein Teil wird untersucht, um zu klären, wie es zu dem tragischen Fall kommen konnte. Auch Bezirkshauptmann Dietmar Stückler zeigte sich bestürzt. Die Erhebungen der Polizei sind noch im Gange.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter