02.05.2019 12:27 |

Fund in London

Unbekanntes Porträt von Leonardo da Vinci entdeckt

Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci hat die Royal Collection in London ein bisher unbekanntes Porträt des Renaissance-Künstlers enthüllt. Es handelt sich um eins von nur zwei bekannten zeitgenössischen Porträts da Vincis, wie der Leiter der Abteilung für Drucke und Zeichnungen der königlichen Kunstsammlung, Martin Clayton, am Donnerstag sagte.

Das Bild wird ab 24. Mai in einer Ausstellung im Buckingham-Palast gezeigt. Das neu entdeckte Porträt wurde vermutlich von einem Gehilfen Da Vincis gezeichnet, wie Clayton sagte. Es findet sich auf einem Blatt unter mehreren Studien eines Pferdebeins, die der Florentiner Meister selbst für ein nicht vollendetes Denkmal anfertigte.

„Wirkt etwas melancholisch und ermattet“
Auf der Zeichnung ist da Vinci mit einem gepflegten Vollbart zu sehen - für die damalige Zeit ein eher seltenes Erscheinungsbild. „In der Zeichnung ist er 65 Jahre alt und wirkt etwas melancholisch und ermattet“, so Clayton.

Auch in anderen Äußerlichkeiten ähnle es sehr dem bisher einzigen bekannten Da-Vinci-Porträt von der Hand seines Schülers Francesco Melzi, sagte Clayton. Beide zeitgenössischen Porträts entstanden kurz vor dem Tod des Künstlers am 2. Mai 1519. Auch das Melzi-Werk wird in der Ausstellung „Leonardo da Vinci: A Life in Drawing“ in London zu sehen sein.

Schöpfer der weltberühmten „Mona Lisa“
Der Maler und Schöpfer der weltberühmten „Mona Lisa“ (Bild oben), Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph Leonardo da Vinci (1452 bis 1519) gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen