24.04.2019 11:38 |

Getreten, bespuckt

Randalierer attackiert Fahrgäste und Polizisten

Randale am Dienstagabend in der Wiener U-Bahn-Station Ottakring: Ein 33-Jähriger attackierte zunächst mehrere wartende Fahrgäste, ehe er dann auch noch mit einer Glasflasche seine Wut an einem Fenster einer U-Bahn-Garnitur ausließ. Beim Eintreffen der Polizei ging der Verdächtige auch auf die Uniformierten los, traktierte sie mit Schlägen und Fußtritten und spuckte ihnen ins Gesicht. Der aufbrausende mutmaßliche Täter konnte überwältigt und festgenommen werden. Die Beamten mussten ins Krankenhaus.

Die Polizei wurde am Abend gegen 20.45 Uhr zur U-Bahn-Station gerufen. Mit „Zwangsgewalt“ habe der mutmaßliche Angreifer, ein österreichischer Staatsbürger, gebändigt werden müssen, wie Polizeisprecher Paul Eidenberger mitteilte.

Polizisten ins Krankenhaus gebracht
Da er den Beamten mehrmals ins Gesicht gespuckt hatte, begaben sich die betroffenen Polizisten in ärztliche Behandlung, um eine mögliche Gefahr der Ansteckung mit Krankheiten abzuklären, erklärte Eidenberger.

Ob weitere Menschen bei dem Vorfall verletzt wurden, ist laut Polizei unklar. Es sei jedenfalls niemand als verletzt registriert worden, zwei der attackierten Opfer hätten offenbar gleich die U-Bahn-Station verlassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)