23.04.2019 10:45 |

„Themen, die bewegen“

krone.at-Talk mit Katia Wagner startet auf n-tv

Die Polit-Talkshow mit Katia Wagner macht einen weiteren Schritt ins lineare Fernsehen! Ab dem 24. April 2019 wird das krone.at-Erfolgsformat jeden Mittwoch um 22 Uhr auf dem neuen Nachrichtensender n-tv Austria zu sehen sein. In der ersten Sendung ist Bundeskanzler Sebastian Kurz zu Gast.

Mit n-tv Austria startet der erste Sender der Mediengruppe RTL mit Programminhalten aus Österreich. Die Aktivitäten in Österreich werden von der RTL Austria GmbH unter der Geschäftsführung von Uli Wurth (Mediengruppe RTL Deutschland) und Walter Zinggl (IP Österreich) verantwortet.

„Der Start von n-tv Austria stellt einen wichtigen Schritt für die Mediengruppe RTL in Österreich dar“, so Uli Wurth, Geschäftsführer RTL Austria. „Diese Initiative erlaubt es uns als IP Österreich, Kunden zahlreiche neue und kreative Möglichkeiten der Kooperation anbieten zu können. Für die Zuseher bietet die Ausstrahlung von österreichischen Inhalten auf n-tv Austria einen relevanten Mehrwert“, ergänzt Walter Zinggl, Geschäftsführer der IP Österreich & RTL Austria.

Regelmäßig hochkarätige Gäste
„Es ist uns sehr daran gelegen, dass n-tv den Zuschauern in Österreich zusätzlich zu unseren bestehenden journalistischen Inhalten künftig auch Informationen aus ihrer Heimat bietet. Katia Wagner setzt sich im #brennpunkt mit den Themen auseinander, die Österreich bewegen - und das regelmäßig mit hochkarätigen Gästen. Ich freue mich auf die erste Ausstrahlung bei n-tv Austria“, so n-tv Geschäftsführerin Tanit Koch.

„Beweis dafür, dass unsere Live-Talkshow in Österreich bewegt“
Auch für krone.tv-Chef Max Mahdalik ist die Kooperation mit n-tv ein wegweisender Schritt: „Es ist für uns enorm spannend, unsere größte wöchentliche Produktion nun auch gemeinsam mit n-tv umzusetzen. Die Zusammenarbeit ist sensationell und die Platzierung auf n-tv ein weiterer Beweis dafür, wie sehr unsere Live-Talkshow in Österreich bewegt. Unsere Zukunftsinvestitionen machen sich schon jetzt absolut bezahlt. Wir freuen uns, dass wir mit unseren unzähligen Eigenproduktionen nicht nur im digitalen Bewegtbild, sondern mittlerweile auch im linearen TV Anklang finden", ergänzt Michael Eder, Geschäftsführer von krone.at.

In der jüngsten Sendung mit Katia Wagner ging es um die Social-Media-Gefahren für Kinder:

Über n-tv
Mit einem plattformübergreifenden News-Angebot und dem größten Wirtschaftsanteil im TV ist n-tv eine der bedeutendsten Nachrichten- und Wirtschaftsmarken im deutschsprachigen Raum. Die Berichterstattung des Nachrichtenanbieters der Mediengruppe RTL zeichnet sich besonders durch einen hohen Live-Anteil und Breaking-News-Kompetenz aus. Wann immer irgendwo in der Welt etwas Wichtiges passiert - n-tv berichtet sofort, schnell und zuverlässig.

19 Uhr auf krone.at, 22 Uhr bei n-tv Austria
Die Polit-Talkshow, in der Moderatorin Katia Wagner mit Politikern und prominenten Persönlichkeiten aus Österreich über aktuelle Themen diskutiert, ist bereits seit Frühjahr 2018 mittwochs um 19 Uhr online bei krone.tv zu sehen. Durch eine exklusive Content-Kooperation von n-tv Austria mit der Kronen Zeitung wird das erfolgreiche Format am Mittwoch um 22 Uhr erstmalig im linearen TV bei n-tv Austria ausgestrahlt.

Sämtliche Ausgaben des krone.at-Talk-Formats mit Moderatorin Katia Wagner sowie Highlight-Videos finden Sie unter krone.at/brennpunkt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter