10.04.2019 10:47 |

Fahrgäste angesteckt?

Klagenfurter Busfahrer an Masern erkrankt

Nun erreicht die Masern-Epidemie wohl auch Kärnten: Bei einem Busfahrer in Klagenfurt ist die Krankheit ausgebrochen. Er dürfte auf seinen Fahrten einige Fahrgäste angesteckt haben, zwei Verdachtsfälle wurden bereits gemeldet. Das Gesundheitsamt Klagenfurt rät Personen mit Masernverdacht, zu Hause zu bleiben.

Am 3. April ist der Busfahrer der Stadtwerke an Masern erkrankt, am 1. und 2. April hatte er noch Fahrten (zwischen 6 und 18 Uhr in der Landeshauptstadt und bis Ebenthal). Dass Fahrgäste angesteckt wurden, ist also wahrscheinlich. Zwei Verdachtsfälle wurden bereits bekannt. Wer vermutet, Masern zu haben, sollte zu Hause bleiben und telefonisch seinen Hausarzt informieren.

Das Gesundheitsamt Klagenfurt impft am 11. April von 8 bis 16 Uhr, am Freitag von 8 bis 13 Uhr. Die Masernimpfung ist in den Gesundheitsämtern kostenlos. Personen über 55 Jahre dürften aufgrund einer bereits durchgemachten Masernerkankung geschützt sein.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter