Fr, 26. April 2019
10.04.2019 17:00

Für Donau-Kreuzfahrten

Traunmüller warf die Angel nach neuem Schiff aus

Manfred Traunmüller schüttelt jedem Mitarbeiter die Hand, als er an Bord der MS Primadonna geht. Auf den letzten Drücker wurde die Winterrevision des zweitgrößten Donaukreuzfahrtschiffs abgeschlossen. Die Nachfrage von Reisenden ist ungebrochen. Der Linzer warf daher nach einem dritten Schiff die Angel aus.

Montag in der Früh legte die MS Primadonna vor dem Urfahrmarkt-Gelände in Linz an, um dann am Nachmittag zu einer kurzen Rundfahrt aufzubrechen. Gestern begann dann die erste Kreuzfahrt der Saison: Passau - Linz - Bratislava - Kalocsa - Budapest - Wien.

1,85 Millionen Euro im Winter investiert
„Bis vor fünf Jahren hat jeder bei Kreuzfahrten nur vom Traumschiff, der MS Europa oder der Queen Mary 2 gesprochen, aber das ist jetzt anders“, erzählt Manfred Traunmüller, der 2015 die MS Primadonna gekauft hat. 55 Mitarbeiter sind auf dem Schiff tätig, das von 7. Jänner bis zum Sonntag um 1,85 Millionen Euro im Rahmen der Winterrevision „aufgehübscht“ wurde.

„First-Class-Hotel“
Der Andrang auf die Flusskreuzfahrten ist ungebrochen groß. „Die Buchungslage ist ausgezeichnet“, schwärmt der 62-Jährige, der selbst bei der Osterkreuzfahrt nur noch einen Platz in der Personalkabine fand. Der Donau-Touristik-Chef schwärmt von seinem „schwimmenden First-Class-Hotel“, auf dem viele Gäste aus Skandinavien, Deutschland und Holland kommen.

Suche läuft derzeit
Neben der Primadonna gehört zu Traunmüllers Flotte noch das Ausflugsschiff MS Kaiserin Elisabeth. Bis zum nächsten Jahr soll ein drittes Schiff dazu kommen. „Wir suchen derzeit eines, das wir kaufen können“, sagt er, „für einen Neubau müsste man eine größere Reederei sein“.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizei gegen Rowdies
Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?
Fußball National
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter