Fußball

Deutsche Bundesliga

Im Tor-Rausch! Bayern ballern sich an Spitze

Wahnsinn! Die Bayern ballern sich mit einer 6:0-Gala gegen Mainz zurück an die Spitze - und reagieren damit eindrucksvoll auf das Aus in der Champions League gegen Liverpool. Der Matchwinner vom Sonntag war der überragende Dreifach-Torschütze James Rodriguez.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vier Tage nach dem Champions-League-Aus gegen Liverpool hat der FC Bayern München in der deutschen Fußball-Bundesliga eine positive Reaktion gezeigt. Der Titelverteidiger schoss Mainz 6:0 aus der Allianz Arena. Mit diesem Ergebnis hatten die Münchner auch vergangene Woche gegen den VfL Wolfsburg gewonnen. Sie eroberten damit auch die Tabellenführung wieder von Borussia Dortmund zurück.

Der BVB hatte bereits am Samstag bei Hertha BSC mit 3:2 gewonnen. Die punktgleichen Bayern haben nun im Titelkampf ein Plus von sieben Toren. Zum Abschluss der 26. Runde erzielten Torjäger Robert Lewandowski (3.) nach Vorarbeit von ÖFB-Star David Alaba, der Kolumbianer James Rodriguez mit einem Dreierpack (33., 51., 55.), Kingsley Coman (39.) und Alphonso Davies mit seinem Premierentor (70.) die Treffer für die Bayern. Alaba wurde in der 59. Minute ausgetauscht. Bei den klar unterlegenen Gästen spielte der für das ÖFB-Team nachnominierte Karim Onisiwo im Angriff durch. Phillipp Mwene fehlte verletzungsbedingt weiterhin. Mainz ist mit 30 Zählern Liga-13.

Deutsche Bundesliga - 26. Runde:

Freitag, 15.03.2019
Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg 1:1 (1:1)
Freiburg: ohne Lienhart (Gehirnerschütterung)

Samstag, 16.03.2019
Schalke 04 - RB Leipzig 0:1 (0:1)
Schalke: Burgstaller ab 73., ohne Schöpf (verletzt);
Leipzig: Sabitzer spielte durch, Laimer ab 67., Ilsanker nicht im Kader
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)
Hoffenheim: Grillitsch, Posch spielten durch, Baumgartner nicht im Kader
FC Augsburg - Hannover 96 3:1 (0:1)
Augsburg: Danso spielte durch, Teigl Ersatz, Gregoritsch nicht im Kader (verkühlt);
Hannover: Wimmer spielte durch
VfL Wolfsburg - Fortuna Düsseldorf 5:2 (1:1)
Wolfsburg: Pervan Ersatz:
Düsseldorf: Stöger spielte durch, Suttner Ersatz
Hertha BSC Berlin - Borussia Dortmund 2:3 (2:1)
Hertha: Lazaro spielte durch

Sonntag, 17.03.2019
Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:3 (0:2)
Leverkusen: Dragovic und Baumgartlinger spielten durch,
Özcan auf der Bank; Bremen: Friedl spielte durch, Harnik ab der 65.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
Frankfurt: Hinteregger spielte durch und traf zum 1:0 (31.), Trainer Hütter;
Nürnberg: Margreitter ab der 83., Jäger nicht im Kader

Bayern München - FSV Mainz 05 6:0 (3:0)
Bayern: Alaba bis zur 59.
Mainz: Onisiwo spielte durch, ohne Mwene (verletzt)

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung