12.03.2019 09:22 |

„Fake-Melania“

Ersetzt Trump die First Lady mit einem Double?

Nach einem Auftritt im US-Bundesstaat Alabama gehen die Gerüchte um eine mögliche Doppelgängerin der First Lady hoch. Zumindest im Netz sind sich die User sicher: Normalerweise sieht Melania Trump anders aus …

Könnte es sein, dass die First Lady gerne einmal blaumacht und stattdessen ein Bodydouble auf Termine schickt? Verschwörungstheoretiker auf Twitter halten das jedenfalls für möglich. Seit 2017 hält sich das Gerücht, das unter dem Hashtag #FakeMelania immer wieder befeuert wird - neuerdings auch durch einen Auftritt der Trumps in Alabama.

Kleine Unterschiede
Es sind Kleinigkeiten, die den Usern auf Twitter auffallen: Unterschiede in Kinn, Größe, Scheitel sowie der Knochenstruktur im Gesicht sollen aber eindeutig darauf hinweisen.

„Melania ist geschrumpft“
„Ich weiß, jeder lacht gerne darüber, wie dumm die #FakeMelania-Verschwörung ist. Aber wie ist es möglich, dass ein Mensch innerhalb von wenigen Stunden um gut fünf Zentimeter schrumpft?“, fragt sich Twitter-User Gareth Dimelow. Um das zu beweisen, stellte er mehrere Fotos des Alabama-Besuchs der Trumps nebeneinander.

Händchen halten verrät Fake-Melania“
Hinzu komme, dass das Paar auf den Bildern Händchen hält. Für Kritiker ein weiteres untrügliches Indiz dafür, dass es sich um eine Doppelgängerin handelt. „Man kann erkennen, dass sie eine Fälschung ist, weil sie seine Hand hält“, schreibt ein User - und spielt so darauf an, dass sich die First Lady schon mehrfach weigerte, die Hand ihres Gatten zu ergreifen.

Um wem es sich bei der vermeintlich falschen Melania handeln könnte? Auch darauf gibt es bereits eine Anwort: Laut einem Twitter-User könnte es sich um eine Leibwächterin der First Lady handeln, die Melania Trump verblüffend ähnlich sieht.

Gerüchteküche brodelt seit Jahren
Das Gerücht, Melania Trump werde durch ein Bodydouble ersetzt, tauchte erstmals im Oktober 2017 auf, als der US-Präsident mit ihr an seiner Seite über einen Hurrikan-Einsatz der Hilfskräfte in Puerto Rico sprach. In den darauffolgenden Jahren tauchte das Thema immer wieder auf. Oft passiert es, wenn Melania Trump sich etwa hinter einer Sonnenbrille versteckt oder flache Schuhe trägt, die für einen ungewohnten Effekt sorgen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter