Alternativen gesucht

Auf der Suche nach genug Billig-Zeckenimpfstoff

„Woher nehmen und nicht stehlen?“ Beim Land Oberösterreich rauchen nach dem Ausstieg der Gebietskrankenkasse OÖ aus dem Zeckenimpfprogramm die Köpfe. Denn in den 13 Bezirkshauptmannschaften und Magistraten, die weiterhin die günstige Immunisierung anbieten, könnte der Impfstoff schlicht zu wenig werden.

25.000 Zecken-Impfdosen hat das Land Oberösterreich für heuer bestellt und an die Bezirksbehörden verteilt. Und dabei noch gerechnet, dass bei den Stellen der Gebietskrankenkasse auch rund 17.000 Oberösterreicher günstig – will heißen für 15 Euro pro Dosis – geimpft werden können.

„Suchen nach Lösungen“
„Für uns kam der Rückzug der Kasse auch überraschend und jetzt müssen wir mit der Situation umgehen und suchen nach Lösungen“, sagt Landessanitätsdirektor Georg Palmisano. Weil es gerade laufende Gespräche gibt, um vielleicht doch noch zusätzliches Serum auftreiben zu können, nennt er keine Details, nur: „Wir hoffen, in ein paar Tagen ein gutes Paket präsentieren zu können.“

Impfstoff um 50 Euro
Inzwischen ist die Impfaktion, die es seit 1980 gibt, in den Bezirken – nur die BHs Schärding, Linz-Land, Kirchdorf und Eferding-Grieskirchen machen aus Mangel an Amtsärzten nicht mit – angelaufen. Noch gibt’s genug Serum, aber man erwartet einen „gesteigerten Andrang“. Denn wer hier nicht zum Zug kommt, kann zwar zum Hausarzt ausweichen. Hier kostet der Impfstoff alleine aber knapp 50 Euro.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter