26.02.2019 11:43 |

Polizeieinsatz

Frau nicht schwanger, Vorarlberger zückte Messer

Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten, wie man auf die Nachricht, dass die eigene Ehefrau doch nicht in freudiger Erwartung ist, reagieren kann. Die Variante eines 35 Jahre alten Vorarlbergers ist allerdings wahrlich nicht zum Nachahmen empfohlen. So zückte der Doch-nicht-zukünftige-Papa nach Überbringung der Nachricht im Untersuchungsraum des Krankenhauses Dornbirn plötzlich wutentbrannt ein Messer und verließ ohne ein weiteres Wort das Zimmer. Die Folge: ein Polizeieinsatz im Spital.

Gegen 18.15 Uhr waren die vermeintlich werdenden Eltern in den Behandlungsraum im Dornbirner Krankenhaus gerufen worden. Als wenig später seitens der Ärzte jedoch verkündet werden musste, dass die Familie vorerst keinen Nachwuchs erwartet, wurde der Vorarlberger wütend. Wortlos zog er daraufhin ein Messer mit einer Klingenlänge von elf Zentimetern heraus und stürmte aus dem Raum - ohne Drohungen auszustoßen, wie es seitens der Polizei hieß.

Polizei rückte an
Als er wenig später, diesmal ohne gezückter Waffe - das Messer hatte der Mann offenbar wieder eingesteckt - zurück in den Behandlungsraum wollte, wurden ihm vom Personal der Zutriff verwehrt und die Eingangstüre versperrt. Auch die Polizei wurde alarmiert, die nur wenig später am Ort des Geschehens eintraf. Der Verdächtige ließ sich von den Beamten widerstandslos festnehmen, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der mutmaßliche Täter - gegen ihn bestand bereits ein aufrechtes Waffenverbot - werde wegen Übertretung nach dem Waffengesetz angezeigt, so die Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg Wetter
7° / 15°
heiter
7° / 18°
heiter
8° / 18°
wolkenlos
8° / 18°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter