26.02.2019 07:25 |

Null-Kalorien-Pasta

Haben Sie schon mal von Zoodles gehört?

Bald beginnt die Fastenzeit - perfekt, um seine Ernährung ein wenig umzustellen. Doch vor allem der Verzicht auf die geliebte Pasta fällt vielen nicht leicht. Wir haben genau das Richtige, wenn Sie zwar Diät halten, auf Ihre geliebten Nudeln aber nicht verzichten möchten. 

Jeder kennt das Dilemma: Der Frühling steht vor der Tür, man möchte bald wieder kurzärmlige Sachen tragen, nur leider fühlt man sich aufgedunsen und träge. Eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung kann da schon dazu beitragen, dass man sich schlagartig besser fühlt. Verzichten Sie abends ab und zu auf schweres Essen und Kohlenhydrate, dadurch schlafen und fühlen Sie sich besser.

Wer auf seine geliebten Spaghetti Carbonara am Abend nicht verzichten möchte, sollte es mal mit sogenannten „Zoodles“ probieren. Dabei handelt es sich um Zucchini, die mit einem Spiralschneider zu langen Fäden verarbeitet werden und danach aussehen wie Spaghetti. Hier ein beliebtes Rezept:

Zoodles „Aglio e Olio“ mit Garnelen

  • 3-4 große Zucchini
  • 400 g Kirschtomaten
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Peperoncino
  • 200 g Garnelen (geschält)

Zunächst waschen Sie die Zucchini und entfernen das obere Ende. Dann setzen Sie das Gemüse auf den Spiralschneider und drehen so lange, bis lange Fäden am unteren Ende herauskommen. Diese kochen Sie dann kurz in heißem Salzwasser und seihen sie ab. Anschließend erwärmen Sie das Öl in einer Pfanne und pressen den Knoblauch dazu. Nachdem Sie die Garnelen gewaschen haben, können Sie diese im heißen Öl mitbraten.  Geben Sie anschließend die Zucchini-Nudeln dazu und schwenken Sie diese in der Pfanne mit. Die Kirschtomaten waschen, halbieren und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Peperoncino abschmecken. 

Natürlich können Sie auch andere Gemüsesorten, wie zum Beispiel Rote Rüben und Karotten, für die „Zoodles“ verwenden. Alles, was Sie benötigen, ist ein Spiralschneider: 

Spiralschneider elektrisch

Spiralschneider 

Spiralschneider für Gemüsespaghetti

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter