14.02.2019 17:57 |

Pkw schwer beschädigt

Autolenkerin nach Unfall spurlos verschwunden

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der A2 bei Pörtschach gibt der Kärntner Polizei viele Rätsel auf. Vier Tage später fehlt vom Lenker - vermutlich war es die Fahrzeugbesitzerin selbst - jede Spur. Am Unfallort haben die Einsatzkräfte lediglich einen schwer beschädigten Pkw vorgefunden, in dem sich auch die Handtasche und das Handy der Frau befanden. Die Polizei veröffentlicht daher jetzt ein Fahndungsfoto, um die Lenkerin zu finden.

Der Unfall hatte sich am Sonntag gegen 9 Uhr auf der A2 bei Pörtschach ereignet (wir haben berichtet). Die Frau dürfte mit ihrem Pkw gegen die Schallschutzwand und dann gegen die Betonmittelleitwand geprallt sein. Dann blieb das Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Was dann passiert ist und wie es der Frau geht, darüber kann nur spekuliert werden. Denn die vermeintliche Fahrzeuglenkerin war am Unfallort nicht auffindbar, während ihre Handtasche samt Handy im schwer beschädigten Pkw zurückblieben. Trotz umfangreicher Bemühungen konnte die Polizei die Frau bisher nirgendwo antreffen oder kontaktieren. Auch bei ihrer Familie habe sie sich nicht gemeldet, heißt es. Daher greift die Polizei zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Sie hat jetzt ein Fahndungsfoto der Fahrzeugbesitzerin veröffentlicht.

Gesucht wird nach einer 45-jährigen Frau, sie ist etwa 170 Zentimeter groß und hat lange braune Haare. Sie war zuletzt mit einer schwarzen Hose und einer dunkelbraunen Steppjacke bekleidet.

Die Polizei ersucht um Hinweise unter der Telefonnummer 059/133-2594-210.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter