08.02.2019 05:55 |

„Hallo, ich bin da!“

Meghan: Video zeigt heftigen Tritt von Baby Sussex

Das Video eines Auftritts der schwangeren Herzogin Meghan vergangene Woche in Bristol ist der Hit im Internet. Der Clip zeigt deutlich, wie der royale Nachwuchs heftig von innen gegen den Bauch der ehemaligen Schauspielerin tritt. 

In wenigen Wochen wird das Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry seinen ersten Schrei von sich geben. Gemeldet hat sich Baby Sussex aber jetzt schon in der Öffentlichkeit. Beim Auftritt seiner Mama und seines Papas in Bristol macht das Kleine mit einem heftigen Tritt auf sich aufmerksam.

„Hallo, ich bin da!“
Ein Video zeigt den Moment, in dem das Ungeborene sich ganz nach dem Motto, „hallo, ich bin auch noch da!“ bei der Hochschwangeren meldet, der sichtlich die Luft wegbleibt. Veröffentlicht wurde das Video von der Instagramseite „harry_meghan_update“. 

„Wow! Schaut euch das an! Der besondere Moment, in dem Baby Sussex Meghan die Luft rauskickt. Er oder sie will raus und die Leute treffen. Kein Wunder, dass sie es beruhigen muss“, lautet der Kommentar. 

Aktives Baby
In den vergangenen Wochen war die Herzogin immer wieder dafür angefeindet worden, dass sie ständig ihren Bauch festhält. Böse Stimmen schimpften sie, dass er nicht runterfallen würde, wenn sie loslässt. Auf die Idee, dass der Grund dafür möglicherweise ein sehr aktiver kleiner Racker sein könnte, ist keiner gekommen.

Das erste Kind des Herzogs und der Herzogin von Sussex wird im Frühling das Licht der Welt erblicken. Es heißt, Ende April, Anfang Mai soll es soweit sein. Zuvor verlegt das Paar seinen Wohnsitz von London nach Windsor, um im Frogmore House mehr Platz zu haben

Doula engagiert
Das Herzogpaar soll versuchen, sich optimal auf die Geburt vorzubereiten. Neben Hebammen soll der Gebärenden die Geburtsbegleiterin Lauren Mishcon zur Seite stehen. Die im englischen Sprachraum Doula genannte Helferin ist nicht medizinisch ausgebildet, sondern eine erfahrene Mutter, die der Schwangeren vor und während der Geburt mit Rat und Tat zur Seite steht.

Angeblich lässt sich der britischen Medien zufolge sehr nervöse Prinz Harry bereits von ihr darin trainieren, wie er seiner Meghan während der Geburt gut zureden könne. Die sportliche Ex-Schauspielerin selbst erlernt angeblich zusätzlich die Hypnobirthing-Methode und hält sich mit Yoga fit. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter