Fr, 22. Februar 2019
05.02.2019 16:57

„Rücktritt überfällig“

Hitlergruß in Sterns „Strache-Song“: FPÖ empört

Ein sechs Jahre alter Protestsong der nunmehrigen Liste-Jetzt-Chefin Maria Stern wühlt die heimische Innenpolitik auf. Zielscheibe ihres zum Nationalfeiertag 2012 aufgenommenen Liedes ist FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Die Freiheitlichen sind empört - aber weniger über den beißenden Spott im Text als über eine Geste gegen Ende des Videos: Da hebt Stern die Hand zum Hitlergruß. Der Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) spricht von Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus und kündigte eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft an. Sterns Rücktritt sei überfällig. Diese reagiert gelassen.

In dem Lied kritisiert Stern - mit Gitarre und im Dirndl - vor allem die Ausländerpolitik des damaligen Oppositionsführers Strache. Bei der Zeile „Wenn Europa wieder brennt, spielen wir die Feuerwehr. Darin haben wir Übung, es ist ja gar noch nicht so lange her“ hebt sie die rechte Hand zum Hitlergruß (Minute 2:28 im Video oben).

RFS „schockiert“ über „Entgleisung“
„Schockiert“ zeigte sich RFS-Chef Lukas Heim am Dienstag über die „Entgleisung“ von Stern: „Während sich die Vertreter der Liste Pilz als moralische Sittenwächter suggerieren, verharmlost ihre Parteichefin in obszöner Art und Weise die Verbrechen des Nationalsozialismus“, schrieb er in einer Aussendung. Das Video sei bereits an die NS-Meldestelle des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung weitergeleitet worden.

Vilimsky: „Völlig durchgeknallt!“
Knapper kommentierte der freiheitliche EU-Abgeordnete Harald Vilimsky den Auftritt Sterns. Auf Twitter schrieb er schlicht: „Völlig durchgeknallt!“

Stern: „Wenn ich zornig bin, neige ich dazu, zum Stift zu greifen“
Stern selbst erklärt die Entstehungsgeschichte des „Strache-Songs“ gegenüber krone.at folgendermaßen: „Wenn ich zornig bin, neige ich dazu, zum Stift zu greifen. Da sind Lieder, Beiträge für die Sachliteratur und Krimis entstanden.“ Die Politik der FPÖ finde sie seit ihrer Jugend „unerträglich“, ihr Song „zeigt gut, wie Samen gesät wurden, die jetzt aufgehen und Österreich zum wiederholten Mal am internationalen Parkett in Erklärungsnot bringen“.

„Heute blattel ich Vilimsky & Co. vor laufender Kamera auf“
Heute, als Spitzenpolitikerin, greife sie zu anderen Mitteln, sagt Stern: „Ich schreibe Presseaussendungen bzw. blattel Vilimsky & Co. vor laufender Kamera auf. Die sachliche Expertise ist ja nicht unbedingt die Stärke der FPÖ.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa Leauge
Aus für Bayer Leverkusen, Chelsea locker weiter
Fußball International
Europa League
Das Wunder bleibt aus! Rapid geht in Mailand k.o.
Fußball International
Aus in Europa League
Brügge-Coach nach Salzburger Gala: „Peinlich“
Fußball International
Europa League
Frankfurter weiter, Arsenal macht Pleite wett
Fußball International
Europa-League-Gala
ACHTELFINALE! Salzburg räumt Brügge aus dem Weg
Fußball International
Schlechter Verlierer
WM-Eklat! Russe attackiert Langlauf-Sieger im Ziel
Nordische Ski-WM
Übergriffe in Praxis
Missbrauchs-Vorwurf: Arzt in Untersuchungshaft!
Oberösterreich
Verband reagiert
Schiedsrichterkritik: Satte Geldstrafe für Klopp!
Fußball International
Starkes WM-Training
Kraft zeigt groß auf - ÖSV-Aufgebot steht fest!
Nordische Ski-WM
Vor Europa-League-Hit
Rapidler setzen sich in Mailand stimmlich in Szene
Video Fußball
Vier Soldaten verletzt
Nach Granaten-Übung mit Panzerwagen überschlagen
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.