Bewohner schlug Alarm

Hund und Katze kamen bei Brand qualvoll ums Leben

Zwei Haustiere _ eine Katze und ein Hund _ kamen bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Straß im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) qualvoll ums Leben.

Am 30. Jänner 2019 gegen 20:15 Uhr bemerkte ein 31-jähriger Hausbewohner des Mehrparteienhauses im Gemeindegebiet von Straß im Attergau starken Brandgeruch. Er hielt sah nach und bemerkte, dass es aus der im Keller gelegenen Wohnung stark rauchte. Die 29-jährige Mieterin der Wohnung war nicht zu Hause. Über Notruf wurden die Einsatzkräfte verständigt.

Katze und Hund starben
Es waren 5 Feuerwehren mit etwa 70 Mann im Einsatz. Diese konnte den Brand löschen. Offenkundig dürfte der Dunstabzug in der Küche in Brand geraten sein. Die Räumlichkeiten waren stark verraucht, die Küche total beschädigt. Die in der Wohnung befindliche Katze und der Hund waren bereits verendet. Personen wurden nicht verletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol