Stadtrat lässt es kalt

Linz: Wutplakat unter Tempo 30-Hinweis montiert

Kaum war auf der Pachmayrstraße in Linz der elektrische Hinweis für Tempo 30 montiert, folgte der erste Protest. Auf einem Schild wird von den „Schauern“ der Ausbau der Straße verlangt. Die Forderung samt Stinkefinger lässt Verkehrsstadtrat Markus Hein aber völlig kalt.

„Die ,Schauer‘ werden die Straße sicher nicht ausbauen“, schmunzelt Hein (FPÖ) über die Kreativität des Schildes in der Pachmayrstraße. Eine Erweiterung der Fahrbahn würde aus seiner Sicht eine weitere Pendlerroute nach Lichtenberg oder Gramastetten eröffnen oder zur Umfahrung der Staus in der Rudolfstraße anregen.

„Keine Rennstrecke“
Ein Ausbau könnte auch mehr Raser auf den Plan bringen. „Wir brauchen keine Rennstrecke“, so Hein, der sich nach etlichen Beschwerden über Tempobolzerei für die Smiley-Hinweistafeln und gegen fixe Radarboxen entschied. Für Hein kommt auch aus einem weiteren Aspekt ein Ausbau nicht in Frage: „Viele schöne alte Bäume müssten weichen!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.