23.01.2019 15:00 |

Strengere Regeln

Lichter und Reflektoren für E-Scooter Pflicht

Vier Anbieter verleihen in Wien Elektroroller. Nach Unfällen zieht die Stadt die Zügel strenger an. Gemeinsam mit der Polizei wurde ein Leitfaden mit technischen Auflagen erarbeitet und den Verleihern übermittelt.

„Sämtliche E-Scooter müssen mit Rücklichtern ausgerüstet sein und auch nachgerüstet werden. Darüber hinaus braucht man Reflektoren vorne und hinten am Scooter und auch auf der Seite“, erklärt Markus Raab, Leiter der MA 46 (Verkehr).

Zertifizierung für nachgerüstete Scooter
Auch bei den Bremsen sind die Auflagen jetzt niedergeschrieben. Auf der Fahrbahn sind maximal 25 km/h gestattet. Die Anbieter haben nun die kommenden Wochen Zeit, ihre Vehikel entsprechend nachzurüsten. Roller, die sämtliche Auflagen erfüllen, sollen von der Stadt Wien eine Zertifizierung erhalten. Alle anderen werden eingezogen bzw. sind auch Strafen vorgesehen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter