Abschied von Kollegen

Flugzeug-Tragödie um Sala: Foto rührt zu Tränen

Tragödie über dem Ärmelkanal: Ein Kleinflugzeug mit dem argentinischen Fußballprofi Emiliano Sala an Bord ist vom Radar verschwunden - vieles deutete am Dienstag auf einen Absturz hin. Die Suche verlief erfolglos, es gibt kaum mehr Hoffnung. Die Trauer nach dieser Nachricht ist groß. Salas letzter Post in den sozialen Medien rührt zu Tränen.

Sala war nach einem Millionentransfer auf dem Weg zu seinem neuen Verein Cardiff City. Die Propellermaschine wurde zuletzt nahe der britischen Kanalinsel Guernsey geortet.

Noch am Montag postete Sala auf Twitter ein Foto mit dem Team des FC Nantes und verabschiedete sich bei seiner ehemaligen Mannschaft. Dass es nun wohl ein Abschied für immer war, sorgt für Fassungslosigkeit und Entsetzen.

Rekordtransfer
Nantes erklärte am Dienstagnachmittag, man bete dafür, dass Sala und die anderen Passagiere gesund wiedergefunden werden. Medienberichten zufolge soll der Wechsel des Fußballers rund 17 Millionen Euro gekostet haben - ein Rekord für Cardiff City.

„Er hat immer gekämpft“
Sala stammt aus dem Ort Cululu in der argentinischen Provinz Santa Fe im Nordosten des Landes. Er spielte in Argentinien nie professionell Fußball, sondern bestritt seine gesamte Karriere in Frankreich, wo er in Orleans, Niort, Bordeaux, Caen und zuletzt in Nantes unter Vertrag stand. "Für ihn und für uns alle war sein Transfer nach Cardiff ein großer Schritt. Er ist ein Bub vom Dorf, bescheiden, jemand, der immer gekämpft hat. sagte Horacio Sala, der Vater des Fußballers.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.