17.01.2019 07:00 |

Neue politische Ära

Krimi um Bürgermeisteramt in Straßwalchen

Es wird spannend in Straßwalchen: Die Karten werden bei der Wahl völlig neu gemischt. Mit „Joschi“ Baumann tritt für die ÖVP ein neues Gesicht an, das mit der Kampagne „Joschi wer?“ warb. Chancenreich sind auch zwei Damen: Tanja Kreer (SP) besucht alle Haushalte, Liselotte Winklhofer ist Listen-Kandidaten.

Tanja Kreer (SP) hat ein Ziel: Sie will bei jedem Straßwalchner persönlich angeläutet haben. „3000 Haushalte sind es schon.“ Seit einem Jahr ist sie unterwegs und hört Bewohnern zu. „Ich helfe gerne“, ist Kreer in der Gemeindepolitik engagiert. Wünsche wie zusätzliche Verkehrsspiegel konnte sie schon erfüllen.

„Mein Ziel ist es schon lange, Bürgermeisterin zu werden“, erzählt die 38-jährige SP-Gemeinderätin und zweifache Mutter, die zuerst noch eine Familie gründen wollte. Sie möchte vor allem auch für eine gute Familienförderung eintreten. „800 € pro Kind in Form von Plusregion-Gutscheinen bis zum Schuleintritt“, erklärt Kreer ihr Wunschmodell nach Seekirchner Vorbild. Das Geld dafür soll aus dem Gemeindebudget fließen: „Straßwalchen kann sich das leisten.“ Bei dem starken Zuzug ist ihr wichtig, dass auch die Infrastruktur mithalten kann.

Eine Rote, drei Gegner aus schwarzem Umfeld
Ihre Gegner kommen alle drei aus dem VP-Segment. Vize-Bürgermeisterin Liselotte Winklhofer (63) spaltete sich vor der letzten Bürgermeisterwahl 2014 von der ÖVP ab. Jetzt will sie es noch einmal wissen. VP-Jungkandidat „Joschi“ Baumann (28) kennt mittlerweile auch jeder – die „Joschi wer?“-Aktion war erfolgreich – und mit Josef Pinter (58) tritt für die Blauen ebenfalls ein ehemaliger schwarzer Mandatar an.

Auch der Verkehr zählt zu den Dauerbrennern in Straßwalchen. Der Mini-Kreisverkehr im Ortszentrum hat sich gut bewährt. Für den Ausbau der Umfahrung sieht Winklhofer eine zweite Chance: „Wir müssen in Sachen zweiter Spange einfach hartnäckiger werden.“ Alleine aus Richtung Frankenmarkt rollen immer noch täglich 9500 Fahrzeuge durch das Zentrum.

Eine politische Schlammschlacht will in Straßwalchen niemand. Sacharbeit ist das Stichwort. Die derzeitige Mandatsverteilung: VP 11, Liste 6, SP 5, FP 2 und Freie Wähler 1 (kandidieren nicht). Alles ist offen.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter