08.01.2019 15:00 |

Verzweifelte Suche

„Kinder fragen jeden Tag, wo ihre Mutti ist“

Seit 30. Dezember fehlt von Melanie T. jede Spur. Sie ging, wie berichtet, am Marchfelder Kanal in Wien-Floridsdorf spazieren und kehrte nie zurück. Ihr verzweifelter Ehemann Alexander T. veröffentlichte einen Vermisstenaufruf. Jetzt will ausgerechnet ein deutscher „Seher“ die Frau im Wienerwald geortet haben!

Ihr Schicksal bewegt das ganze Land: Melanie T., die mit ihrem Mann ein zweijähriges gemeinsames Kleinkind und je ein „Patchwork-Kind“ (5 und 12) hat, ist seit elf Tagen wie vom Erdboden verschluckt. Zuletzt wurde ihr Handy im Bereich Rittingergasse beim Marchfelder Kanal geortet.

„Es hat überhaupt keinen Grund dafür gegeben oder irgendein auffälliges Verhalten im Vorfeld. Jeden Tag fragen die Kinder, wo ihre Mutti ist“, so ihr Ehemann Alexander T. zur „Krone“. Am Dienstagvormittag wurde der 29-Jährige noch einmal von der Kriminalpolizei ausführlich befragt.

Hellseher aus Deutschland spricht von Verbrechen
Indes schaltete sich jetzt auch ein deutscher „Seher“ aus Siegburg bei Köln von sich aus in den spektakulären Vermisstenfall ein. Seiner Eingebung nach könnte die Frau einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein, so der 48-Jährige in einem Mail an den Ehemann, das auch der „Krone“ vorliegt. Der umstrittene Deutsche will die Frau beim Sender Exelberg im Wienerwald aufgespürt haben.

Vor einiger Zeit will der selbst ernannte Parapsychologe auch eine seit Silvester vermisste 43-Jährige aus Rostock entdeckt haben. Sein angebliches Motiv: „Ich will helfen.“ Laut Polizei gibt es keine neuen Infos - die Ermittlungen laufen!

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter