06.01.2019 12:21 |

FF im Dauereinsatz

Feuerteufel legte in Bad Bleiberg drei Brände

In einem Umkreis von nicht einmal zwei Kilometern legte ein Brandstifter am Samstagabend in Bleiberg/Kreuth gleich drei Brände. Während die Feuerwehr im Dauereinsatz stand, jagten der Polizeihubschrauber und Diensthunde den Feuerteufel.

„Ein bisher unbekannter Täter entzündete am Samstag um kurz nach 17 Uhr in Bleiberg/Kreuth, Gemeinde Bad Bleiberg, in einem Umkreis von rund zwei Kilometern insgesamt drei Feuerstellen, die glücklicherweise jedoch früh genug erkannt und gelöscht werden konnten“, so ein Polizist: „Dabei entstand durch den Abbrand von etwa vier Quadratmeter Hartbrennholz ein Schaden von wenigen Hundert Euro. Bei den weiteren Brandstellen, Kleinstfläche einer Wiese und einer Schilfpflanze, entstand kein Sachschaden.“

Im Einsatz standen die FF Bleiberg/Kreuth, Bad Bleiberg und Nötsch mit insgesamt drei Fahrzeugen und 25 Mann. Die Nachsuche mit Diensthund und der Suchflug mit dem Polizeihubschrauber blieben ohne Erfolg. Hinweise werden von der PI Bad Bleiberg unter 059133 2253 entgegengenommen.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol