Di, 22. Jänner 2019

„Aktiver Widerstand“

01.01.2019 13:45

Illegaler Rave: Polizisten von Gästen attackiert

Eine Rave-Party in einem leer stehenden Gebäude ist in der Silvesternacht in Wien-Mariahilf beim Einschreiten der Polizei eskaliert: Einige der feiernden 30 bis 40 Personen attackierten die Beamten, ein Uniformierter wurde am Kopf verletzt. Einem Polizisten wollte man die Dienstwaffe entreißen. Offenbar geflüchtete Raver beschädigten drei Funkwagen erheblich.

„Beim Eintreffen der Beamten gegen 3.30 Uhr verhielten sich einige Personen unkooperativ und aggressiv“, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger am Neujahrstag. Als die Ordnungshüter die Veranstaltung in der Stumpergasse für beendet erklärten, kam es zum „aktiven Widerstand mehrerer Anwesender“, andere ergriffen die Flucht.

Mehrere Festnahmen
Zwei Polizisten versuchten, in der Fügergasse eine Gruppe Flüchtender anzuhalten - und wurden dabei von dieser angegriffen. Es erfolgten mehrere Festnahmen. Sieben Frauen und Männer im Alter von 21 bis 32 Jahren, alle Österreicher, wurden wegen diverser strafrechtlicher Delikte wie schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung, Freiheitsentziehung und schwerer gemeinschaftlicher Gewalt auf freiem Fuß angezeigt.

Scheiben von Polizeiauto eingeschlagen
Einige vom Rave geflüchtete Partygäste dürften die Scheiben von drei bei einer Polizeiinspektion im Bezirk Fünfhaus geparkten Streifenwagen eingeschlagen haben. Die Fahrzeuge „können bis auf Weiteres nicht für notwendige Polizeieinsätze verwendet werden“, berichtete Eidenberger.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Belgien-Traumduo
Aufstieg als „Trostpflaster“ für Okotie und Hoffer
Fußball International
Alabas Kitz-Eindrücke
„Die Typen können nicht dicht sein!“
Wintersport
„Krone“-Fußballerwahl
Herzog: „Ich würde Marko die Stimme geben“
Fußball International
Knauß über Kitzbühel
„Ich hatte Angst!“ - Ein Ritt auf der Glasplatte
Wintersport
Fünfter Frauenmord
Ehefrau (32) erstochen: Gab bereits Wegweisung
Niederösterreich
Wien Wetter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.