29.12.2018 13:24 |

Spektakel in New York

„Außerirdisches Licht“ nach Explosion in Kraftwerk

Die Explosion eines Transformators in einem Kraftwerk im New Yorker Bezirk Queens hat die US-Metropole am Donnerstag für Minuten in bizarres blaues Licht getaucht und in manchen Stadtteilen spektakuläre Bilder der Skyline geliefert. Spekulationen und Sorgen in sozialen Medien entgegnete die Polizei nach einem erfolgreichen Einsatz: „Kein Feuer, keine Verletzten, keine außerirdischen Aktivitäten.“

Zuvor hatten die ungewöhnlichen Himmelsphänomene für allerlei Spekulationen gesorgt. Die Landung eines Raumschiffes von einem fremden Planeten oder sonstige außerirdische Aktivitäten wurden in sozialen Medien mehr oder weniger ernst gemeint als Erklärung für die Lichtblitze lebhaft diskutiert. Andere erfreuten sich lediglich an der spektakulären Lichtshow.

Irdische Erklärung für Himmelsspektakel
Wenig später sorgte dann die Polizei für eine sehr irdische Erklärung des Phänomens: Die Lichtblitze über der Stadt seien wohl auf die Explosion eines Transformators in einem Kraftwerk in Queens zurückzuführen. Dadurch sei ein Feuer ausgelöst worden, das mittlerweile aber unter Kontrolle sei. Durch die Explosionen sei der Abendhimmel in blauen Schattierungen erleuchtet worden. Der Rauch sei bis nach Manhattan sichtbar gewesen. Viele besorgte Bürger hätten sich gemeldet.

Michael Pils
Michael Pils
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Social-Media-Hype
Sport-Künstler malt mit den Füßen Superstar Neymar
Fußball International
CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
Torjäger angeschlagen
Stürmer-Not: Salzburg-Gegner Genk nicht auf Touren
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter