Mafia-Mord in Wien

Jetzt fordert Clan-Boss öffentlich Blutrache!

Wien
27.12.2018 16:58

Nach dem eiskalten Mafia-Mord jüngst in der Wiener Innenstadt ruft der untergetauchte Chef des getöteten Clan-Mitglieds nun zur Blutrache auf. Über eine laut einem Insider verschlüsselte Todesanzeige in einer Tageszeitung!

„Dass dieser junge Mann von Models und Füchsen so betrogen wurde, ist inakzeptabel. Ein letzter Gruß!“ - so die Zeilen unter der öffentlich geschalteten Todesanzeige in einer Balkan-Zeitung für den in der Vorwoche in der Wiener Innenstadt hingerichteten Vladimir Roganovic. Unterzeichnet vom seit Jahren flüchtigen, untergetauchten Clan-Boss des Opfers. Und wie ein Szene-Insider dem serbischen „Telegraf“ erklärte, soll es sich dabei um eine verschlüsselte, mehr als eindeutige Botschaft handeln.

(Bild: APA/GEORG HOCHMUTH, zVg, krone.at-Grafik)

Demnach stehe „Fuchs“ für den Boss des verfeindeten Clans Skaljaris, dessen Nummer zwei sei in den mafiösen Kreisen unter „Model“ bekannt. Der angesprochene „Betrug“ würde sich auf die Falle beziehen, in die das Todesopfer Vladimir Roganovic (32) und das zweite Opfer Stefan V. (23) vom ursprünglich als Zeugen geführten und mittlerweile verhafteten Daniel M. (die „Krone“ berichtete) gelockt worden seien.

(Bild: Reinhard Holl)

Die Behörden befürchten nun einen blutigen Mafia-Krieg - wie auch jüngst über die Grenzen Montenegros und Serbiens hinaus ...

Klaus Loibnegger und Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele