Do, 24. Jänner 2019

Neue Chance

22.12.2018 06:00

Weihnachtsamnestie: VdB begnadigt 15 Häftlinge

Auch heuer wieder kommen Häftlinge in den Genuss der Weihnachtsamnestie durch den Bundespräsidenten: Alexander Van der Bellen hat 14 Männer und eine Frau begnadigt - mehr als im Vorjahr, doch um ein Vielfaches weniger als früher, wo jedes Jahr Hunderte Häftlinge entlassen wurden.

Es ist jedes Jahr das gleiche Prozedere: Das Justizministerium legt der Bundespräsidentschaftskanzlei eine Liste derer vor, die würdig wären, in den Genuss der Weihnachtsamnestie zu kommen. „Diesmal wurden 14 Männer und eine Frau vorgeschlagen“, berichtet Reinhard Pickl-Herk, Sprecher von Van der Bellen. „Der Präsident hat das so angenommen.“

Zukunftsperspektive ist wichtig
Augenmerk bei diesen Begnadigungen liegt nicht nur auf den begangenen Straftaten, sondern vor allem auf der Zukunftsperspektive der Betroffenen. „Es ist darauf zu achten, dass die Aussicht auf ein redliches Fortkommen und eine Wohnmöglichkeit besteht.“

Bis 2003 war die Weihnachtsamnestie übrigens die einzige Möglichkeit für Häftlinge, ihre Strafe erlassen zu bekommen. Daher gab es damals für das Staatsoberhaupt noch mehr zu tun - bei rund 600 Ansuchen.

Zellentüren öffnen sich auch unter dem Jahr
Seit die Einzelbegnadigung eingeführt wurde, können sich für Glückliche die Zellentüren auch unter dem Jahr öffnen. Pickl-Herk: „123 Häftlinge wurden während des Jahres vom Präsidenten begnadigt.“ Ziel ist es, den Straftätern eine neue Chance zu schenken - das Wort Amnestie kommt aus dem Griechischen und bedeutet Vergessen. Straftaten sollen vergessen werden, nicht aber die Schicksale der Täter.

Kerstin Wassermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kürzungen am Prüfstand
EU-Verfahren wegen Familienbeihilfe eröffnet
Österreich
Genug von Mama!
Tochter Shiloh will bei Angelina Jolie ausziehen
Video Stars & Society
Esterhazy vs. Ottrubay
Streit der Adelsclans um 800-Millionen-Vermögen
Burgenland
Erfreulicher Ausblick
Klirrende Kälte macht am Wochenende Pause
Österreich
„Gehören zu Aktivsten“
Jahresbilanz präsentiert: 12.611 Abschiebungen
Österreich
Drama in Wohnung
Gas ausgetreten: Ein Toter und ein Verletzter
Oberösterreich
Neun gesunde Welpen
Ausgesetzte Hündin ist Mama geworden
Tierecke
Top-Fahrt im Video
Kitz-Training: Reichelt top, Mayer im Glück
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.