Hochreiter-Gruppe

Lasagne und Wurst aus dem Mühlviertel hoch im Kurs

125 Mitarbeiter, darunter sieben Ärzte, 60 Therapieräume, Kingsize-Betten! Das sind einige Eckdaten des Reha-Zentrums in St. Georgen im Attergau, das nun in Vollbetrieb ist. „Wir werden hier 70.000 Nächtigungen pro Jahr haben“, so Wolfgang Hochreiter, der die Fäden der Mühlviertler Hochreiter-Gruppe in der Hand hat.

Mehr als 50 Millionen Euro investierte die von Wolfgang Hochreiter geführte, breit aufgestellte Firmengruppe in die zwei Leuchtturm-Projekte in Sachen Gesundheit und Reha: In Bad Leonfelden wurde das Kurhotel Vortuna eröffnet, in St. Georgen im Attergau ging nun das Reha-Zentrum Am Kogl in Vollbetrieb, nachdem gestern die Kur-Gäste vom ehemaligen Sanatorium in das neue Reha-Zentrum übersiedelten.

Pläne für altes Gebäude noch nicht fixiert
Was mit dem alten, jetzt leerstehenden Gebäude passiert? „Es ist ein großes Grundstück, das wir nutzen wollen - vielleicht entstehen Seniorenresidenzen“, sinniert Hochreiter. Der 49-Jährige ist der Kopf der Unternehmensgruppe, die in Bad Leonfelden ihren Sitz hat. Hier ist auch ein Produktionsbetrieb des Lebensmittelherstellers beheimatet, weitere gibt’s in Reichenthal und Perg, wo im ehemaligen Manner-Werk nun Toasts mit sauren und süßen Füllungen hergestellt werden.

Mehr Kapazität für Wurstproduktion
Auch am Standort in Reichenthal, wo sich alles um Lasagne dreht, brummt der Motor. „Wir stellen hier auf einen Drei-Schicht-Betrieb um“, verrät Hochreiter, der auch in der Zentrale in Bad Leonfelden aufs Gas steigt: Die Nachfrage nach den dort produzierten Wurstprodukten ist so groß, dass die Kapazität erhöht werden muss.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter