19.12.2018 12:53 |

Die böse Meerjungfrau

„Wow! Wie schön ist eigentlich Elsa Pataky?“

Chris Hemsworths Ehefrau Elsa Pataky sorgt mit ihrer ersten Netflix-Serie „Tidelands“ in den sozialen Medien für heftige Unruhe. Die durchtrainierte Spanierin spielt Adrielle, die böse Meerjungfrau, die Drogen anstelle von Prinzen aus dem Meer fischt. Letztere interessieren sie auch gar nicht, ihr gelüstet mehr nach der Vernichtung der Menschheit. 

In „Tidelands“ geht es eigentlich um die junge Frau Cal McTeer (Charlotte Best), die nach zehn Jahren in einer Jugendhaftanstalt in ihren Heimatort - das kleine Fischerdorf Orphelin Bay - zurückkehrt. Das Städtchen ist von Rätseln umgeben. Das größte Mysterium sind die Tidelander, eine Aussiedlergemeinde in einem versteckten Teil der Bucht.

Adrielle, die böse Meerjungfrau
Elsa Pataky ist die schöne und ebenso skrupellose Königin Adrielle dieser mysteriösen Gemeinschaft, bei der es sich um die ausgesetzten Kinder von bösarigen Sirenen handelt, die seit Jahrhunderten die Fischer der Gegend verführen. 

Sie hält die Gemeinschaft zusammen, indem sie den Meermenschen in Aussicht stellt, ihre Mütter aus dem Meer zu locken. Um ihr Leben und ihr Hobby der Sirenenbeschwörung zu finanzieren, dealt sie mit Drogen, die von Fischern geschmuggelt werden. 

Begeisterung auf Twitter
Auf Twitter hat die Ehefrau von „Thor“-Darsteller Chris Hemsworth bereits eine große Anhängerschaft. Zwar irritiert viele die Geschichte ein wenig, doch wie eine Sirene hat sie alle in ihren Bann gezogen und man kann bis zum Ende nicht wegsehen.

In figurschmeichelnden Seidenkleidern, die mehr zeigen als verbergen, gleitet Pataky im verführerischen Schritt über die Strände und durchs Wasser und verfolgt ihre finsteren Zielen.

Ein Fan schrieb begeistert: „Wie schön ist eigentlich Elsa Pataky? Wow!“ Und bedauerte, schon die letzte der acht Folgen erreicht zu haben. 

„Die Schönheit Australiens“
Andere empfehlen die Serie auch wegen der männlichen Darsteller, die ebenfalls allesamt recht ansehnlich sind.

Allen voran Aaron Jakubenko als Augie McTeer sowie Marco Pigossi as Dylan Sauge. „Ich liebe es, dass Netflix die Schönheit Australiens zeigt“, schrieb eine Zuschauerin verliebt. 

„Rolle für mich gemacht“
Seit 2010 ist der gebürtige Spanierin Elsa Pataky, die man aus „Fast & Furious 6“ kennt, mit Chris Hemsworth verheiratet. 

Das Paar hat eine Tochter und Zwillingssöhne, mit denen sie in Byron Bay in Australien leben.

Für Pataky war es deshalb sehr praktisch, dass „Tidelands“ in Brisbane und an der Gold Coast nur einen Steinwurf entfernt gedreht wurde. Sie erklärte, die Rolle sei wie „für sie gemacht“ gewesen. Sie habe die Geschichte gelesen und sie gleich geliebt. „Das Drehbuch war unglaublich, die Charaktere waren großartig, so starke Frauen.“

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen