27.11.2018 11:12 |

Weibliche Verstärkung

Flauschalarm in Schönbrunn: Koala „Bunji“ zog ein

Flauschalarm im Tiergarten Schönbrunn in Wien: Koala-Weibchen „Bunji“ zog am Montag ein und verzaubert die Besucher bereits mit seinen plüschigen Ohren und der großen Knopfnase.

„,Bunji‘ wurde im Mai 2017 im Zoo Lissabon geboren. Sie wurde uns über das internationale Zuchtprogramm als passendes Weibchen für unser Männchen ‚Wirri Wirri‘ vermittelt“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Nach Wien kam „Bunji“ mit dem Flugzeug - und zwar im Passagierbereich. Sie saß in einer Transportbox und wurde von ihrer Pflegerin Ana Rodrigues begleitet: „Ich habe während des Fluges viel mit ‚Bunji‘ gesprochen und sie war sehr ruhig.“

Koala-Nachbar unterbrach Mittagsschlaf
In ihrem neuen Zuhause angekommen, hat das Koala-Weibchen alles neugierig erkundet und auch bereits ihren ersten Eukalyptus auf Wiener Boden gefressen. „,Wirri Wirri‘ hat mit großen Augen zu ihr hinübergeschaut und dafür sogar sein Nachmittagsschläfchen unterbrochen“, so Zoologin Eveline Dungl.

Der Name „Bunji“ bedeutet in der Sprache der australischen Aborigines „Freunde“. Koalas sind allerdings Einzelgänger. „Bunji“ und „Wirri Wirri“ bewohnen jeweils eine eigene Anlage, haben aber Geruchs- und Sichtkontakt. Spannend wird es zur Paarungszeit im Frühjahr. Mit zwei bis vier Jahren werden Koalas geschlechtsreif. Der Tiergarten hofft auf Nachwuchs.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter