13.11.2018 06:00 |

Bluttat im Burgenland

Pensionistin ermordet: Polizistensohn geständig

Trauer herrscht im kleinen Rohrbach bei Mattersburg im Burgenland nach der Bluttat an Elfriede T. (75). Wie berichtet, war die Seniorin von einem Nachbarn (31) im Keller erstochen worden. Pikantes Detail: Der geständige Täter ist der Sohn eines beliebten Polizisten, der einst bei einem tragischen Unfall ums Leben kam.

Immer mehr Details der Bluttat treten nun ans Tageslicht. Die Pensionistin, die ihren Mörder im Keller überraschte und mit Stichen ins Herz getötet wurde, rief mit dem Handy noch selbst die Rettung. Sie röchelte einen Hilferuf ins Telefon, woraufhin Sanitäter innerhalb von Minuten am Tatort eintrafen. Kurz vor ihrem Tod verriet sie den Verdächtigen, der, wie die Staatsanwaltschaft bestätigte, einvernommen wurde. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.

Verdächtiger galt als Einzelgänger
Der von Einheimischen als Einzelgänger beschriebene mutmaßliche Täter lebte seit dem Tod seines Vaters - ein hoch angesehener Polizeibeamter - alleine im Haus des Vaters. Dieser war vor einigen Jahren beim Schwimmen an einem plötzlichen Aneurysma verstorben.

Mit dem Tod von Elfriede ereilte Familie T. der zweite harte Schicksalsschlag. Denn Gottfried T. - er war zur Zeit der Bluttat auch im Haus - und seine getötete Gattin hatten bereits 2015 ihren Sohn verloren. Der sportliche Mann - er war ebenfalls Polizist - lag zuvor eineinhalb Jahre im Koma, nachdem er auf dem Weg zum Dienstort mit einem Herzinfarkt vom Fahrrad gefallen war.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.