Di, 22. Jänner 2019

Gaspreis bleibt gleich

07.11.2018 12:00

Stadtwerke erhöhen Preis: Strom ab Januar teurer

Jetzt ist es fix: Am Dienstag hat sich der Aufsichtsrat der Klagenfurter Stadtwerke (STW) für eine Erhöhung des Strompreises entschieden. Per Mehrheitsbeschluss stimmten die Mitglieder für den nicht unumstrittenen Preisanstieg. Die Maßnahme sei absolut notwendig, argumentiert die Aufsichtsratsvorsitzende.

Der Strompreis der STW-Tochter Energie Klagenfurt GmbH wird per 1. Jänner 2019 um 3,8 Prozent steigen. Für einen durchschnittlichen Haushalt bedeute das 2,70 Euro mehr im Monat, heißt es bei den STW.

„Es hat einen Mehrheitsbeschluss gegeben. Aufgrund der gestiegenen Beschaffungskosten ist die Maßnahme im Sinne des Unternehmens absolut notwendig“, erklärt Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Maria-Luise Mathiaschitz.

Gaspreise bleiben gleich
Wie berichtet, ist neben den höheren Börsenpreisen auch die Teuerung der Strompreiszone zwischen Österreich und Deutschland ein Grund für den Anstieg. Eine geplante Indexanpassung beim Gas wurde indessen von der Tagesordnung gestrichen. Von STW-Vorstand Clemens Aigner gibt es keine Stellungnahme.

Vizebürgermeister Christian Scheider fürchtet, dass jetzt Kunden den Anbieter wechseln könnten. Das sei seit der Liberalisierung des Strommarktes möglich.

Thomas Leitner
Thomas Leitner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.