Mi, 16. Jänner 2019

EU-Spitzenkandidat

05.11.2018 19:50

Timmermans tritt für die Sozialdemokraten an

Vor einigen Wochen hatte sich noch Ex-SPÖ-Chef Christian Kern selbst ins Spiel gebracht, nun ist es fix: Die europäischen Sozialdemokraten werden mit dem Niederländer Frans Timmermans als Spitzenkandidat in die kommende EU-Parlamentswahl ziehen. Der Nominierung des EU-Kommissionsvizepräsidenten stehe nichts mehr im Wege, da der slowakische Sozialdemokrat Maros Sefcovic seine Kandidatur zurückgezogen habe, teilte die Sozialdemokratische Partei Europas am Montag in Brüssel mit.

Der 57-jährige Timmermans, dessen offizielle Kür im Dezember erfolgen wird, ist derzeit der Stellvertreter von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Nun strebt er dessen Nachfolge an. Die Spitzenkandidaten aus den großen europäischen Parteienfamilien rechnen sich Chancen aus, nach der Europawahl EU-Kommissionspräsident zu werden.

Juncker kandidiert nicht mehr
Dies war beim aktuellen Kommissionschef Juncker so, der bei der Wahl 2014 für die europäischen Konservativen ins Rennen gegangen war. Die EU-Staats- und Regierungschefs haben im Februar allerdings klargemacht, dass es bei der Personalie „keinen Automatismus“ gebe, und pochten auf ihr Vorschlagsrecht für die Kommissionsspitze. Juncker selbst will nicht mehr kandidieren.

Der Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament, Udo Bullmann, kündigte an, die Partei werde sich nun hinter Timmermans sammeln. Die Partei stehe für eine „pro-europäische Agenda, eine offene Gesellschaft, die Demokratie, den Respekt für die Grundwerte der EU und die Rechtsstaatlichkeit“.

EVP-Kandidat wird am Donnerstag bekannt gegeben
Die konservative EVP will ihren Spitzenkandidaten am Donnerstag in Helsinki küren: Bei der Europäischen Volkspartei treten der CSU-Politiker Manfred Weber und der ehemalige finnische Regierungschef Alexander Stubb gegeneinander an. Die Europawahl findet im kommenden Mai statt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche zittern schon
Volleyballer in attraktive EM-Gruppe gelost
Sport-Mix
Drama im Schneechaos
Seit Tagen vermisste Tourengeher tot geborgen
Niederösterreich
„Bullen“-Knipser
Sevilla präsentiert Dabbur schon als Neuzugang
Fußball National
Gegen Wiener Neustadt
Pleite-Start: Austria verliert den ersten Test
Fußball National
Für Strafmaß wichtig
„Ex“ erwürgt: Ist der Mordverdächtige wirklich 19?
Niederösterreich
Vertrag bis 2022
Fix: Sturm-Spielmacher Zulj wechselt nach Belgien
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.