02.11.2018 08:53 |

Von Brücke gestürzt

Gerangel mit Bus-Chauffeur während Fahrt: 13 Tote!

Mindestens 13 Passagiere haben bei einem Busunfall in China ihr Leben verloren. Auslöser für das dramatische Unglück war ein Gerangel zwischen dem Busfahrer und einem Fahrgast, während das Fahrzeug eine Brücke überquerte. In diesem Moment der Unachtsamkeit geriet der Bus auf die Gegenfahrbahn, durchbrach das Brückengeländer und stürzte in den Jangtsekiang-Fluss.

Zunächst waren nur der Busfahrer und ein Fahrgast einander verbal in die Haare geraten, doch auf einmal flogen die Fäuste. Plötzlich schlug der Fahrgast zu, dann ließ der Busfahrer das Lenkrad mit einer Hand los und ließ ebenfalls die Fäuste sprechen.

Mit Tempo 50 Geländer durchschlagen
Als der Fahrer seinen Blick wieder auf die Straße richtete, war es bereits zu spät. Er bekam das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle. Mit Tempo 50 steuerte der Bus auf das Brückengeländer zu. Dabei rammte er auch noch einen entgegenkommenden Pkw, ehe das Gefährt nahezu ungebremst das Geländer durchschlug und mitsamt seinen Insassen in die Tiefe stürzte.

Suche nach Vermissten
Die Bilanz des Horrorunfalls, der sich am Sonntag in der im Südwesten Chinas gelgenen Millionenmetropole zugetragen hatte: 13 Menschen konnten nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden. Zwei weitere wurden immer noch vermisst.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter