Vetropack investierte

Dank neuer Wanne herrscht weiter eitel Wonne

Nach und nach wird die Temperatur gesteigert, bis bei fast 1600 Grad das Glas fließt! Mit der Erneuerung „der Wanne 33“, wie Vetropack-Vorstandschef Johann Reiter die neue Schmelzwanne für Weißglas in Kremsmünster nennt, ist der Glasverpackungshersteller für die ständig steigende Nachfrage gerüstet.

Von Staud’s über Ottakringer und die Brau-Union bis hin zu Maresi und Ennstal-Milch: Zum Stelldichein von bekannten Lebensmittelherstellern aus Österreich wurde gestern die feierliche Eröffnung der neuen Weißglaswanne in Kremsmünster.

Nachfrage steigt
Die Investition des auch in Pöchlarn ansässigen Glasverpackungsspezialisten ist nicht nur ein Treueschwur für den Standort in Oberösterreich, wo sich auch Unternehmen wie die Greiner-Gruppe wohlfühlen, sondern auch ein klares Signal, dass das Unternehmen für die Zukunft gerüstet ist. Die Nachfrage nach Glasverpackungen steigt. „In Europa generell - und auch in Österreich“, sagt Johann Eggerth, Geschäftsführer der Vetropack Austria.

Über Generationen verbunden
Bei den Lebensmittelherstellern gibt’s aufgrund der lautstark geführten Nachhaltigkeits-Diskussionen ein verstärktes Interesse an Glas. „Der qualitäts- und gesundheitsbewusste Konsument greift gerne zu Glas“, stellt Eggerth fest. Mehr als 2,1 Millionen Glasverpackungen werden pro Tag allein in Kremsmünster hergestellt. Bei der von der Schweiz aus agierenden Firma geht’s familiär zu. Eggerth: „Wir sind nicht jemand, der heuer einhundert Leute holt und nächstes Jahr zweihundert entlässt. Wir haben Mitarbeiter in der Glashütte, deren Großväter und Väter schon bei uns waren.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter