Fr, 16. November 2018

Tracking des Radprofis

19.10.2018 13:57

FH Kärnten half Michael Strasser bei Weltrekord

In 84 Tagen, elf Stunden und 50 Minuten hat Extremradler Michael Strasser, wie berichtet, ganze 22.642 Kilometer auf dem Rennrad abgestrampelt - von Alaska nach Patagonien. Begleitet wurde er dabei von einem Kärntner: Helmut Wöllik von der Fachhochschule Villach sorgte für lückenloses Live-Tracking der Strecke.

Für Michael Strasser war die Fahrt von Alaska nach Patagonien der „härteste Kampf meines Lebens“. Mit Erfolg: Der Niederösterreicher war 15 Tage schneller als der bisherige Weltrekordhalter!

FH Kärnten sorgte für Tracking bei „Ice2Ice“
Jederzeit stand er dabei in Kontakt mit Helmut Wöllik, Professor für Netzwerk- und Kommunikationstechnik an der FH Villach. Er sorgte dafür, dass die Position des Extremradlers auf seiner Homepage ununterbrochen nachverfolgbar war - egal, wann und wo sich Strasser gerade befand.

Dafür waren mehrere Tracking-Geräte nötig: Ein Satelliten-Handy, das in Gegenden ohne Netz zum Einsatz kam und im Begleitauto transportiert wurde - laut Wöllik „ ein sehr unhandliches Teil“. Und zwei streichholzschachtelgroße Radtracker: „Die Software im Hintergrund haben wir programmiert - sehr komplex.“

Spannend waren die letzten Minuten, als die Homepage-Server drohten zusammenzubrechen. Wöllik: „Da habe ich die Intervallraten von 15 auf ein bis fünf Minuten umgestellt. Es war nervenaufreibend!“

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.