Di, 13. November 2018

Voestalpine-Werk

15.10.2018 15:30

Seit 70 Jahren rieselt in Steyrling leise der Kalk

Klaus an der Pyhrnbahn! Da denkt man wohl zuerst an die Tunnelkette der Autobahn A 9 und dann an die Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Weniger schnell rückt das Kalkwerk Steyrling ins Bewusstsein. Dabei ist es ein wichtiger Lieferant für die Stahlherstellung im Voestalpine-Werk in Linz.

„Es wurden Bauhütten, Geräte und Baracken, die als Unterkünfte dienten, herangeschafft, dann konnte der Abbau beginnen.“ So wird im 1995 erschienenen Buch „Voest - Band 2“ die Zeit beschrieben, als das Kalkwerk in Steyrling in Betrieb genommen wurde. Im Oktober 1948 war es soweit. Heute, 70 Jahre später, werden hier 1,2 Millionen Tonnen Kalk pro Jahr abgebaut.

50 Mitarbeiter beschäftigt
„Das Werk liefert eine wertvolle Rohstoffbasis zur Herstellung hochqualitativer Stähle für anspruchsvollste Anwendungen“, sagt Voestalpine-Vorstandsmitglied Herbert Eibensteiner über den Standort im Bezirk Kirchdorf/Krems, in dem 50 Mitarbeiter beschäftigt sind. „Der Kalkstein wird im Tagebau abgebaut, zerkleinert, sortiert und bei rund 1000 Grad gebrannt. Der Transport zu den Werken Linz, Donawitz und Kapfenberg erfolgt per Bahn“, verrät Betriebsleiter Björn Kirchner. Die Waggons dafür wurden übrigens speziell entwickelt.

Neuer Ofen um 10,5 Millionen Euro
Das Kalkwerk wird auch in der Zukunft eine fixe Größe des von Linz aus agierenden Konzerns bleiben, das zeigen die Investitionen: In den letzten sieben Jahren flossen 23 Millionen Euro in die Modernisierung, nun wurde um 10,5 Millionen € ein neuer Branntkalkofen angeschafft.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs im Tief
Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund
Fußball National
Ried-Fans verdächtigt
2 Zugbegleiterinnen in Westbahn sexuell attackiert
Oberösterreich
Folgen bei uns spürbar
So veränderte der Terror unser Leben
Welt
Bella pfeift auf Rasur
Haariges Dessous-Pic lässt Thornes Fans ausflippen
Video Stars & Society
So tickt die Formel 1
ORF-Star Hausleitner: Vor Schumacher blamiert
Video Show Stiegenhaus
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.