Mi, 24. Oktober 2018

Fund nahe Kairo

26.09.2018 08:36

Römischer „Wohnblock“ mit großem Bad freigelegt

Nahe der ägyptischen Hauptstadt Kairo haben Archäologen ein „riesiges antikes Gebäude“ freigelegt. Bei dem in der Stadt Mit Rahina, rund 20 Kilometer südlich von Kairo, entdeckten Bauwerk handle es sich sehr wahrscheinlich um den Teil eines Wohnblocks, berichtete am Dienstag der Leiter des Obersten Antikenrates.

Überwiegend aus Lehmziegeln gebaut
Das Gebäude mit vier Eingängen sei überwiegend aus Lehmziegeln gebaut und werde von großen Kalksteinblöcken gestützt, die Außenwände und Treppen bestünden aus roten Ziegeln. An das Hauptgebäude sei ein weiterer Bau angeschlossen, in dem sich ein großes Römerbad befinde, sowie ein Raum, der wahrscheinlich für religiöse Rituale genutzt worden sei, sagte der Chef der Zentralbehörde für Altertümer in Kairo und Gizeh.

Ägypten hat in den vergangenen Monaten eine Reihe archäologischer Entdeckungen bekanntgemacht - wohl auch in der Hoffnung, damit seine angeschlagene Tourismusindustrie wieder anzukurbeln. Der Fremdenverkehr, der als eine Haupteinnahmequelle für das nordafrikanische Land gilt, hat durch die Unruhen seit dem Sturz des Diktators Husni Mubarak im Jahr 2011 stark gelitten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.