So, 21. Oktober 2018

Schnitte am Kopf

24.09.2018 16:13

Jugendliche in Park von rund 20 Männern attackiert

Todesängste haben zwei Jugendliche eigenen Angaben zufolge im Waldmüllerpark in Wien ausgestanden: Die Burschen im Alter von 16 Jahren hätten einen 20-Jährigen um Zigaretten angeschnorrt, als sie plötzlich von bis zu 20 Angreifern - wie sie selbst mit Migrationshintergrund - umzingelt und attackiert worden seien. Die beiden 16-Jährigen erlitten Kopfverletzungen.

Sofort war eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Keplergasse - durch einen Notruf alarmiert - zum Waldmüllerpark gerast. Dort taumelten ihnen die beiden Burschen mit blutigen Schnittverletzungen im Gesicht entgegen. „Wir sind massiv attackiert worden“, schilderte das Duo in gebrochenem Deutsch.

Iraker festgenommen
Während der Rettungshelikopter mit einem Notarzt landete, um die 16-Jährigen zu verarzten, wurde eine Großfahndung nach den mutmaßlichen Angreifern gestartet. Sie waren angeblich in alle Richtungen geflüchtet, doch in Parknähe konnte ein Iraker festgenommen werden. Er trug einen Schlagring bei sich. Noch steht allerdings nicht fest, ob er an den Übergriffen beteiligt war.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.