Mi, 19. Dezember 2018

Politikexperte im Talk

19.09.2018 12:43

Kern-Rückzug „,House of Cards‘ für ganz Arme“

„Seltsam“ ist für viele ein Hilfsausdruck für den Rückzug von SPÖ-Chef Christian Kern aus der Innenpolitik - der ehemalige Kanzler möchte als Spitzenkandidat in die nächste EU-Wahl gehen -, sowohl was Zeitpunkt als auch (interne) Kommunikation betrifft. Das bekräftigt auch Politikexperte Thomas Hofer, der die überraschende Entscheidung Kerns im krone.at-Talk mit Gerhard Koller analysiert und sagt: „Das ist ,House of Cards‘ für ganz Arme.“

„Den großen Plan gibt es nicht“, so Hofer im Gespräch mit Koller, was die SPÖ nun aber versuche, sei, „das Ganze im Nachhinein als Strategie zu erklären“. Das sei - sehr zugespitzt - „,House of Cards‘ für sehr Arme“, denn wenn es eine Strategie gewesen sei, dann habe Kern sie selber konterkariert. Er selbst, Hofer, sei nach dem Auftauchen erster Gerüchte über einen kompletten Rücktritt mit vielen hochrangigen SPÖlern in Kontakt gewesen - und alle seien davon ausgegangen. Dann sei „die Wende in der Wende“ gekommen - Kern sei dadurch „politisch verletzt übergeblieben“, und auch die SPÖ.

„Das kommt absolut zur Unzeit“
Und auch was die vielen Absagen für die Kern-Nachfolge angehe, sei das ein „Bild, das die SPÖ nicht abgeben darf“. Der Schaden für die Partei sei „derzeit sehr, sehr hoch“, vor allem für die Herbstarbeit, wo man „versuchen muss, die Regierung bei den Themen Gesundheit und Soziales in die Defensive zu drängen, wo man eine Kassenreform zu bekritteln hat, wo der ÖGB die Herbstoffensive startet, da kommt das absolut zur Unzeit, da würgt das alles ab“. Das sei ein „Test für die innerparteiliche Loyalität“.

„Fast alle vor den Kopf gestoßen“
Die Frage sei nun, wie sehr man es schaffe, nach außen den Schein zu wahren, denn es seien „fast alle vor den Kopf gestoßen und wütend ob der Art und Weise, wie das abgelaufen ist“. Wichtig sei nun für die SPÖ vor allem, trotz des „langen Schattens der ganzen Aktion“ ihrer Rolle als wichtigste Oppositionspartei nachzukommen.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.tv-Style-Tipps
Natürlich, aber festlich? So geht der X-Mas-Look!
Video Lifestyle
Die böse Meerjungfrau
„Wow! Wie schön ist eigentlich Elsa Pataky?“
Video Stars & Society
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport
„Sicherheitsrisiko“
Huawei-Verbot für tschechische Regierung
Elektronik
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.