Mo, 17. Dezember 2018

Jenni bricht Schweigen

18.09.2018 06:00

Hotelmord: „Sarah war extrem kalt zu mir“

Sie weint viel, sie wirkt verwirrt. Aber langsam beginnt Jenni nun doch über die Hintergründe ihrer Tat zu sprechen - am vergangenen Wochenende erdrosselte sie in einem Wiener Hotel ihre Lebensgefährtin Sarah (25) mit einem Bademantel-Gürtel. „Sie war so kalt zu mir“, gab die 31-Jährige jetzt der Kripo zu Protokoll.

Laut Aussage der Mordverdächtigen habe sie das Opfer 2014 über Internet kennen gelernt. Bald sei die Deutsche zu ihr nach Wien gezogen. „Unsere Beziehung“, so Jenni, „wurde mit der Zeit schlechter. Weil Sarah ein Doppelleben führte. Sie stand nicht zu mir, behielt eine Wohnung in ihrer Heimat.“ Manchmal sei ihre Freundin „lieb“ gewesen, „aber dann verhielt sie sich mir gegenüber wieder abweisend.“ Auch bei der „Auszeit vom Alltag“, im Hotel, „war sie extrem kalt. Obwohl Sarah mich doch unbedingt heiraten wollte.“

Opfer erhielt vor Tat Schlafmittel
Jedenfalls sei es zu einem Streit gekommen: „Um uns zu beruhigen, mixte ich einen Cocktail mit einem Schlafmittel. Sarah trank mehr davon als ich.“ Und „erst irgendwann später“ wäre die Tat geschehen, „danach kippte ich weg ...“

In den vergangenen Monaten soll sich die 31-Jährige „schlecht gefühlt“ haben, sie aß wenig, nahm stark ab, konsultierte zahlreiche Ärzte: „Sie fanden keine Ursache für mein Leiden.“ Jenni glaubt, körperlich schwer krank zu sein. Ihre Anwältin Liane Hirschbrich wird nun bei Gericht eine Untersuchung der Frau durch einen medizinischen Sachverständigen beantragen.

Martina Prewein und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Tauwetter am Freitag
Weiße Weihnachten: Noch lebt die Hoffnung!
Österreich
Salzburg gegen Brügge
Wie 1990! Rapid bekommt‘s mit Inter Mailand zu tun
Fußball International
Geste gegen Goalie
Ronaldo-Kritik: „Ein Champion macht das nicht!“
Fußball International
Champions League
Auslosung: Alaba trifft auf Klopp, CR7 nach Madrid
Fußball International
Trainingsschnellste
Bestzeit! Ramona Siebenhofer in Gröden top
Wintersport
Emotionaler Appell
Meghans Vater hofft auf Machtwort der Queen
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Austria gegen Rapid und Rapid-Fans gegen Polizei
Video Show Sport-Studio
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendliche das Leben
Elektronik
„Legion of Dawn“
„Anthem“: Neuer Trailer zum Action-Rollenspiel
Video Digital
Man. United im Tief
Symptomatisch! Fellaini schießt Security-Mann ab
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.