Mi, 21. November 2018

krone.at fragt nach:

06.09.2018 10:41

Neuer U-Ausschuss: Benötigen wir noch Eurofighter?

Die Liste der Skandale rund um die Anschaffung der Eurofighter ist lang und geht bis ins Jahr 2000 zurück. Jetzt geht der Eurofighter-U-Ausschuss in die dritte Runde und wir fragen Sie: Ist ein solches Kampfflugzeug für Österreich wirklich notwendig? Diskutieren Sie in den Kommentaren und im Forum mit!

Im Juli 2007 landete der erste österreichische Abfangjäger, seit September 2009 sind 15 Eurofighter für die aktive Luftraumüberwachung zuständig. Doch dieser Weg ist nicht nur von Korruptionsvorwürfen, Pannen und Turbulenzen begleitet, die Jets kosten die Österreicher auch viel Geld: monatlich 14,45 Millionen Euro.

Während der dritte U-Ausschuss tagt, steht zudem schon fest: Die Eurofighter fliegen nur noch bis Ende 2021, wie krone.at berichtete. Eine von Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) und der Luftstreitkräfte-Führung eingesetzte Evaluierungskommission stellte Ende Juli vier Perspektiven zur Zukunft der Eurofighter in Österreich vor. Tatsache ist, jede Möglichkeit kostet die Österreicher weiterhin rund 200 Millionen Euro pro Jahr.

Auch unsere User diskutieren über die Causa Eurofighter. So kritisiert User burschi, dass Österreich im Jahr 2002 ein Angebot von Russland ablehnte - 30 Kampfflugzeuge der Version MiG-29m. Mit dem Kaufpreis von 1,14 Milliarden Euro war die Gegenverrechnung russischer Staatsschulden und Versorgungssicherheit durch langfristige Staatsverträge im Angebot. Der User noreason73 schlägt vor, komplett auf die Eurofighter zu verzichten und den österreichischen Luftraum von anderen EU-Ländern überwachen zu lassen. Das Geld solle in Hubschrauber, „die auch für Katastropheneinsätze genutzt werden können“, investiert werden, so der User noreason73.

Was denken Sie zu diesem Thema? Braucht ein Land wie Österreich noch Eurofighter? Wir wollen Ihre Meinung lesen! Diskutieren Sie in den Kommentaren oder im Forum mit!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.