Fr, 21. September 2018

Drohungen im Spital

06.09.2018 07:07

Bruderzwist: Sessel gegen Kopf des Kontrahenten

In einen heftigen Streit waren zwei Brüder in Ebene Reichenau geraten. Schließlich schlug der 63-Jährige, der zudem betrunken war, seinem jüngeren Bruder einen Sessel gegen den Kopf. Im Krankenhaus hagelte es noch Drohungen: Der Alkoholisierte wollte die Häuser der Familie abfackeln.

In einem Wohnhaus in Ebene Reichenau kam es Mittwoch gegen 22.15 Uhr zu einem heftigen Streit zwischen zwei Brüdern. Als der 63-Jährige dem 59-Jährigen einen Sessel gegen den Kopf schlug, musste die Rettung gerufen werden. Im Krankenhaus in Spittal wurde der Verletzte versorgt, der ältere Bruder sprach währenddessen einer Krankenschwester gegenüber Drohungen aus: Er werde mit dem Taxi nach Hause fahren und die beiden Häuser der Familie abfackeln. Zudem habe er Handgranaten und Schrotgewehre zu Hause, so der Betrunkene. Er wurde vorläufig in Verwahrung genommen und wird angezeigt.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.