24.08.2018 20:02 |

Mit Gewalt entfernt

Schaf-Figuren aus der Irschener Krippe gestohlen

Wer tut denn so etwas? Aus der Pfarrkirche Irschen wurden Krippenfiguren gestohlen. Ein Unbekannter hat sie, teils mit Gewalt aus der Verankerung gerissen. Wie es aussieht fehlen nur Schafe.  

Zugegeben, bis Weihnachten dauert es noch ein Weilchen. Die Irschener Krippe ist aber etwas Besonderes, deshalb ist sie auch außerhalb der „Saison“ hinter dem Altar aufgestellt und zu besichtigen. Sie ist nämlich „mechatronisch“. Pfarrer Josef Granig erklärt: „Nach Münzeinwurf spielt sie eines von 20 gespeicherten Weihnachtsliedern und einige Figuren bewegen sich. Gebaut hat sie der Mölltaler Heinrich Untergantschnig.“

Die Krippe steht seit zehn Jahren in der Pfarrkirche von Irschen und bisher wurde sie bestaunt, blieb aber unbehelligt. Zwischen 15. und 24. August hat sich aber jemand daran zu schaffen gemacht und Schafe gestohlen. Der Pfarrer: „Die Figuren sind wertvoll. Sie sind aus 300 Jahre altem Lärchenholz geschnitzt. Es gibt eine Dreiergruppe, Mutterschaf beim Säugen von zwei Lämmern. Sie ist ist aus einem einzigen Block gefertigt und fehlt leider auch.“

Für den oder die Täter war es ein Leichtes, an die Krippe heran zu kommen: Die Kirche ist unter Tags immer offen. Und weil die Krippe der ganze Stolz der Pfarre und die Attraktion der Kirche ist, wird eigens darauf hingewiesen.

Wie groß der Wert der gestohlenen Figuren ist, lässt sich nicht abschätzen. Auch die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Mindestens eine der Figuren wurde nämlich nicht durch Abschrauben aus der Bodenplatte geholt sondern sie wurde einfach herausgerissen.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen